Borkum - Nordseeinsel mit Hochseeklima

Das Notfall-Orientierungs-System (NOS)

Borkum: Die Rettung naht!


Stellen Sie sich vor, Sie unternehmen einen ausgedehnten Spaziergang über Wanderwege oder am Strand entlang Richtung Hoge Hörn, dem äußersten Zipfel Borkums. Während die Natur zunehmend beeindruckender und unberührter wird, entfernen Sie sich immer weiter vom Inselkern und eigentlich ist auch nur noch der Leuchtturm zu erkennen, der Kilometer weiter seinen Hals in den Himmel streckt. Was sich hier romantisch, entspannend und schön anhört, kann aber auch leicht mit ungeahnten Problemen enden.

Der Spaziergänger tritt falsch auf, verletzt sich und kann nicht mehr zurücklaufen, wird von einem Insekt gestochen, auf das er allergisch reagiert oder der Begleiter erleidet plötzlich einen Herzinfarkt. „Kein Problem“, werden sich einige denken, „ich habe ja ein Mobiltelefon und kann ganz schnell Hilfe herholen.“ Doch halt! Wo soll der Spaziergänger die Helfer hinlotsen und wo genau befindet er sich eigentlich, ist doch der einzige Orientierungspunkt der weit entfernte Leuchtturm, und auch die identisch aussehenden Dünen helfen bei der Wegbeschreibung nicht weiter. Um Hilfe rufen ist ebenfalls meist zwecklos bei einer Insel, die zu 2/3 unbewohnt ist. Ein eingehender Notruf bedeutet für die Retter folglich eine große Schwierigkeit, da der Unfallort außerhalb des Ortskerns nur schwer lokalisiert werden kann. Doch in einer solchen Notfallsituation zählt jede Sekunde und nur die kleinste Verzögerung könnte schlimmstenfalls den Tod bedeuten.

Damit solche Vorfälle erst gar nicht geschehen, finanziert die Borkum-Stiftung seit Anfang des Jahres das sogenannte Notfall Orientierungs-System (NOS) auf der Insel. Überall an markanten Wegpunkten auf Spazier- und Fahrradwegen, am Strand und in den Dünen sowie auf Parkbänken sind SOS-Schilder angebracht worden, die mit verschiedenen Nummern versehen sind. Das Notfallopfer kann anhand dieser Nummern den Rettern am Mobiltelefon mitteilen, wo es sich befindet und Notarzt, Rettungswagen oder -hubschrauber schnellstmöglichst und ohne Umwege zu ihm lotsen. Rettungsdienste, das Deutsche Rote Kreuz, die Polizeidienststellen und die Feuerwehr setzen dabei auf das neue System, um Suchgebiete festzulegen oder Dünenbrände zu lokalisieren NOS ergänzt und optimiert das bereits existierende Rettungssystem auf Borkum und sorgt für noch mehr Sicherheit der Gäste und Borkumer, die nun ohne Sicherheitsbedenken zu den entferntesten Fleckchen der Insel laufen, radeln oder joggen können. Denn – falls etwas passieren sollte – sind die Retter dank NOS schnell vor Ort.

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren:

  • Strandrollstühle und Spezialfahrräder

    An verschiedenen Stellen der Insel haben Sie die Möglichkeit sowohl Strandrollstühle als auch Spezialfahrräder zu leihen. Hier finden Sie eine Übersicht über die Verleihstellen.

  • Barrierefrei Reisen

    In die Mitte der Gesellschaft rücken Menschen mit Behinderung erst, wenn sie auch mitten im Leben Urlaub machen können. „Hier geht das“ – auf Borkum der zentrale Satz. Denn hier kann man etwa mit einem strandtauglichen Rollstuhl bis ins Wasser fahren. Nur ein Beispiel dafür, dass einem unbeschwerten Urlaub nichts im Wege steht.

  • Kurzzeitpflege

    Die Kurzzeitpflege ist nicht nur eine gute Möglichkeit für pflegebedürftige Personen Urlaub auf Borkum zu machen, sondern auch versorgenden Angehörigen eine Entlastung zu bieten.

  • Barrierefreie Ausflüge und Führungen

    Borkum bietet auch für Menschen mit eingeschränkter Mobilität viele Freizeitangebote. Einige Beispiele finden Sie hier.

  • Insel für Rollstuhlfahrer

    Borkum tut alles Erdenkliche dafür, damit man auch mit Rollstuhl in jeden Winkel der Insel gelangen kann. So wurden die Bürgersteige abgesenkt und die Zuwegung zum Strand und zur Promenade weitgehend barrierefrei gestaltet.



Newsletter

Mit unserem Borkum-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden! Wenn Sie ganz automatisch aktuelle Meldungen, Terminhinweise und Angebote per E-Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich hier.

Mit unserem Borkum-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufen! Wenn Sie ganz automatisch aktuelle Meldungen, Terminhinweise und Angebote per E-Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich hier.