Borkum - Nordseeinsel mit Hochseeklima

Der Weg zum heilsamen Insel-Aufenthalt

Wissenswertes rund um das Thema ambulante Kur


Die ambulante Kur zählt nach wie vor zu den Pflichtleistungen der gesetzlichen Krankenkassen. Jeder bekommt sie gewährt, wenn die entsprechende medizinische Notwendigkeit vorliegt. Sie sollten deshalb rechtzeitig vor dem geplanten Kuraufenthalt einen Kurantrag stellen. Möglich ist das aufgrund der aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen in Intervallen von vier Jahren, wenn es sich um ein und dieselbe Krankheit handelt.

Sollte sich das Beschwerdebild verschlechtern oder neue Krankheiten hinzukommen, sind auch kürzere Intervalle möglich. Der richtige Weg zur Kur führt über den Haus-, Fach- oder Betriebsarzt, der die Notwendigkeit der Kur begründen muss, sowie anschließend zur Krankenkasse, bei der Sie die notwendigen Antragsformalitäten erledigen können.

Die Krankenkassen übernehmen folgende Kosten:

  • 100 Prozent der Kosten für den Kurarzt
  • 90 Prozent der Kurmittelkosten
  • (dazu müssen Sie allerdings einmalig 10 € für die Verordnung selber tragen)
  • 100 Prozent der Kosten für die Gesundheitsbildung
  • Krankenkassenabhängige Zuschüsse für Unterkunft, Verpflegung und Kurbeitrag.

Nach der Genehmigung Ihrer Kur sollten Sie frühzeitig mit einem der Badeärzte auf Borkum Kontakt aufnehmen. Ein maßgeschneidertes Kurprogramm wird mit Ihnen vereinbart, und Sie werden erleben, wie gut Ihnen Borkum tut.

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren:

  • Knappschaftsklinik

    Die Knappschafts-Klinik Borkum ist ein modernes interdisziplinär arbeitendes Rehabilitationszentrum mit den Abteilungen Innere Medizin, Dermatologie und Gynäkologie.

  • Rehaklinik Borkum

    Kinder, Beruf, Haushalt: Dies alles unter einen Hut zu bringen, kann für Eltern zur Dauerbelastung werden, die chronisch krank macht und Burn-out, Atemwegserkrankungen, Magen-Darm-Störungen oder andere Krankheitsbilder verursacht.

  • Fachklinik Helena am Meer

    Im Mittelpunkt der gut ausgestatteten Kur-Klinik steht, das körperliche und psychische Wohlbefinden der Gäste ganzheitlich zu fördern. Der herrliche Borkumer Nordsee-Strand vor der Tür trägt seinen Teil zum Heilungsprozess bei.

  • Das Notfall-Orientierungs-System (NOS)

    In Situationen, in denen jede Sekunde zählt, ist eine gute Orientierung unverzichtbar. Damit Sie im Notfall, auch wenn nur Strand, Meer und Dünen in Sicht sind, den Rettungshelfern eine präzise Auskunft über Ihren Standort geben können, gibt es auf Borkum das Notfall-Orientierungs-System.

  • Klinik Borkum Riff

    Die Klinik Borkum Riff ist eine Klinik des Deutschen Rentenversicherungsbundes, aufgeteilt in zwei Fachabteilungen mit insgesamt 190 Betten, davon 115 im dermatologischen Bereich und 75 im Bereich Innere Medizin.



Newsletter

Mit unserem Borkum-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden! Wenn Sie ganz automatisch aktuelle Meldungen, Terminhinweise und Angebote per E-Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich hier.

Mit unserem Borkum-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufen! Wenn Sie ganz automatisch aktuelle Meldungen, Terminhinweise und Angebote per E-Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich hier.