Borkum - Nordseeinsel mit Hochseeklima

Das Inselmuseum Dykhus

Lässt tief blicken: in das Leben der Insulaner im Wandel der Jahrhunderte


Das ist Walbeobachtung mal ganz anders: Im Inselmuseum „Dykhus“ schauen Sie direkt ins Skelett des gigantischen Meeressäugers – und erleben auch die wechselvolle Geschichte Borkums aus einer ungewohnten Perspektive: ebenfalls beeindruckend nah dran. In liebevoller Kleinarbeit hat der Heimatverein eine schöne Auswahl interessanter Exponate so aufbereitet, dass die Lebenswelt der alten Insulaner greifbar wird – und 300 Jahre maritime Geschichte ein Gesicht bekommen.

Dat “Dykhus” (Deichhaus) liegt nur wenige Meter vom Alten Leuchtturm entfernt auf einer Warft am Fuße des nachweislich ersten Deiches, der auf Borkum errichtet wurde. Es stellt den traditionellen Typ des Gulfhauses dar. Zwei hoch aufgerichtete Walkinnladen weisen den Weg ins Museum, wo in verschiedenen Abteilungen und Zimmern Borkumer Inselgeschichte erlebbar wird. In der vor einigen Jahren ebenfalls im Gulfhaus Stil errichteten Wal-Halle können die Besucher das 15 Meter lange Skelett eines 35 Tonnen schweren Pottwals besichtigen, der 1998 an der Schleswig-Holsteinischen Küste gestrandet ist.

  • Eintritt

    Erwachsene: 4,00 Euro | Kinder (6-15 Jahre): 1,50 Euro
    Familienkarte: Eltern/Großeltern mit 2 oder mehr Kindern (6-15 Jahre): 9,00 Euro

    Öffentliche Führungen

    Jeden Montag um 15.00 Uhr | Dauer etwa 2 Stunden

    Kartenvor- und -verkauf im Museum Preis einschließlich Museumsbesuch:
    Erwachsene: 8,00 Euro | Kinder und Jugendliche: 3,00 Euro

    Führungen für geschlossene Gruppe

    Preis:
    Erwachsene: 8,00 Euro | Kinder und Jugendliche: 3,00 Euro

    Nach vorheriger Absprache können gesonderte Termine vereinbart werden.

    Kontakt:
    inselmuseum-borkum@gmx.de

    Öffnungszeiten

    09. Januar bis 31. März 2017
    Samstag und Sonntag von 14.00 – 17.00 Uhr

    01. April 2017 bis 03. November 2017
    Dienstag bis Sonntags durchgehend von 10.00 – 17.00 Uhr, Heiligabend und Silvester geschlossen

    Öffentliche Führungen jeweils montags um 15.00 Uhr

    Anschrift

    Roelof-Gerritz-Meyer-Straße 8 | 26757 Borkum | www.heimatverein-borkum.de

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren:

  • Borkums bewegte Inselgeschichte

    Schwer zu finden ist ein Borkumer, der nicht von einem Walfänger abstammt. Entsprechend leicht zu entdecken sind Geschichten und Reliquien aus jener Zeit. Sie begegnen einem auf Borkum an jeder Ecke.

  • Sehenswertes

    Wo, wie auf Borkum, der Wind der maritimen Geschichte zuweilen etwas heftiger geweht hat, gibt es auch mehr zu bestaunen.

  • Elektrischer Leuchtturm

    Man könnte meinen, er sei eigens dafür gebaut worden, um Touristen das perfekte Nordsee-Fotomotiv zu bieten. Dabei ging es bei der Errichtung des Elektrischen Leuchtturms im Jahr 1891 natürlich erstmal nur darum, die Nachtschifffahrt noch sicherer zu machen.

  • Feurige Tradition

    Osterfeuer haben auf Borkum eine lange Tradition. Doch während es früher rund 30 Holzstapel waren, die niederbrannten, sind es heute nur noch drei. Die Vorbereitungen für das feurige Spektakel beginnen bereits kurz nach Neujahr.

  • Bräuche und Traditionen

    Vielleicht liegt es an seiner Insellage, dass Borkum so reich an Bräuchen und Traditionen ist. Die Insulaner sind bestrebt, ihr Kulturgut aufrecht zu erhalten und leben ihre Geschichte.



Newsletter

Mit unserem Borkum-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden! Wenn Sie ganz automatisch aktuelle Meldungen, Terminhinweise und Angebote per E-Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich hier.

Mit unserem Borkum-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufen! Wenn Sie ganz automatisch aktuelle Meldungen, Terminhinweise und Angebote per E-Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich hier.