Borkum - Nordseeinsel mit Hochseeklima

Gezeiten

Hau dat kummt, dat dat Ebbe un Flaut gefft


Wie kommt es, dass das Wasser wie hier auf der Nordseeinsel Borkum innerhalb von 24 Stunden zweimal vor- und wieder zurückwandert?

Verantwortlich für den Gezeitenwechsel – auch Tide genannt – ist die Anziehungskraft des Mondes. Der Teil der Erde, der dem Mond zugewandt ist, ist seiner Anziehungskraft am stärksten ausgesetzt, was sich auf das Wasser der Meere auswirkt. Es wird förmlich hochgezo- gen und auf der mondzugewandten Seite entsteht Hochwasser – die Flut. Auf der entgegengesetzten Seite der Erde wirkt eine zweite Kraft, die Fliehkraft. Durch die Drehbewegung um eine gemeinsame Achse von Erde und Mond wird das Wasser dort regelrecht nach außen geschleudert wie in einem Kettenkarussell. So entsteht ein zweiter Flutberg. Diese beiden Flutberge wandern immer mit dem Mond um die Erde herum. Wo gerade keine Flut ist, da ist dann eben Ebbe. Der Mond benötigt aber nicht genau 24 Stunden für die Reise um die Erde. Die Wanderung des Mondes dauert etwas länger, nämlich 24 Stunden und 51 Minuten.

Darum verschieben sich auch die Hoch- und Niedrigwasserzeiten jeden Tag um etwa eine Stunde.

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren:

  • Goldener Herbst auf Borkum

    Eigentlich entfaltet die Insel im Herbst ihren größten Reiz: Die Sonne hat noch Kraft, aber der Wind wird schon rauer und die Brandung schäumender. Auch das Klima entfaltet jetzt seinen größten Reiz – mit besonders gesunder, jodhaltiger Luft.

  • Frühlingsgefühle auf Borkum

    Die klare und reine Atmosphäre Borkums wirkt wie ein Brennglas für die Reize des Frühlings: die Farben der Natur scheinen frischer zu sein als woanders, das Gezwitscher der Vögel noch fröhlicher.

  • Borkum, ein Wintermärchen

    Wenn sich eine weiße Decke über Dünen und Marschland legt, wird Borkum zum meditativen Ort. Ein besonderer Zauber umweht die Insel. Die starke Brandung bildet ein entspannendes Hintergrundrauschen. Alles wird ruhig.

  • Hier können Sie Watt erleben

    Borkum hat eine Menge natürlicher Besonderheiten zu bieten. Keine Sorge, hier soll es nicht darum gehen, mit dem alten Biologiebuch in der Hand jede Pflanzenart zu bestimmen. Nein: Was an Borkums Natur herausragend ist, das erkennen Sie sofort. Sie erleben es täglich mit.

  • Das Wattenmeer ist UNESCO Weltnaturerbe

    Für den Titel "UNESCO Weltnaturerbe" erfüllte das Wattenmeer drei Kriterien: Es hat einen außergewöhnlichen universellen Wert, ist unversehrt und sein Schutz ist gewährleistet.



Newsletter

Mit unserem Borkum-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden! Wenn Sie ganz automatisch aktuelle Meldungen, Terminhinweise und Angebote per E-Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich hier.

Mit unserem Borkum-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufen! Wenn Sie ganz automatisch aktuelle Meldungen, Terminhinweise und Angebote per E-Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich hier.