Borkum - Nordseeinsel mit Hochseeklima

Stimmungsvoller Ausklang

Borkum verabschiedet das alte Jahr


Ob Feuerwerk, Bleigießen oder Wunderkerzen: In der Silvesternacht gibt es viele Bräuche. So hat sich auch auf Borkum eine ganz besondere Tradition etabliert, um das alte Jahr zu verabschieden und das neue willkommen zu heißen: das Olljahrssingen. Dabei handelt es sich um eine Art Abschiedskonzert, für das Borkumer im Herzen der Insel zusammen kommen.

Früher fand das traditionelle Jahresaussingen der Borkumer Chöre vor dem Rathaus statt. Um Punkt null Uhr stimmte man gemeinsam das ein oder andere Volkslied an. Doch mit den Jahren störten zunehmend Feuerwerk und Böller den Gesang. Daher brach man schließlich mit der mitternächtlichen Tradition.

Seit einigen Jahren treffen sich die Insulaner nun unter den Bäumen des Schulhofes der Grundschule – eingetaucht in den Schein zahlreicher Fackeln. Der Männerchor des Vereins Borkumer Jungens gibt einige Lieder zum Besten und Tanzpaare der Trachtengruppe präsentieren historische Gewänder.

Der stimmungsvolle Ausklang bildet auch den Rahmen für eine Rede des Bürgermeisters, der sich ein letztes Mal im Jahr an die Insulaner wendet; die vergangenen Monate Revue passieren lässt und einen Ausblick wagt.

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren:

  • Beschwerdefrei Urlaub machen

    In der Bevölkerung nehmen allergische Erkrankungen immer mehr zu. Inzwischen leidet ein Drittel der europäischen Bevölkerung an einer Allergie. Das bedeutet, dass es heute in nahezu jeder Familie einen Allergiker gibt. Betroffen sind alle Altersgruppen.

  • Borkums bewegte Inselgeschichte

    Schwer zu finden ist ein Borkumer, der nicht von einem Walfänger abstammt. Entsprechend leicht zu entdecken sind Geschichten und Reliquien aus jener Zeit. Sie begegnen einem auf Borkum an jeder Ecke.

  • Kurkonzerte

    Kurkonzerte gehören schon seit über einem Jahrhundert zum festen Bestandteil des kulturellen Unterhaltungsprogramms auf Borkum und locken in der Saison regelmäßig Hunderte Begeisterte an den Musikpavillon vor der Wandelhalle.

  • Das Heimatmuseum Dykhus

    Walbeobachtung mal ganz anders: Im „Dykhus“ schauen Sie direkt ins Skelett des gigantischen Meeressäugers – und erleben auch die wechselvolle Geschichte Borkums aus einer ungewohnten Perspektive: nämlich beeindruckend nah dran.

  • Alter Leuchtturm

    Er fußt auf den ältesten Grundmauern der Ostfriesischen Inseln. Alten Seekarten zufolge gab es hier schon im Jahre 1400 eine Kirche. Ihren Turm bauten die Borkumer zu einer Tagesmarke um. Heute kann man dort oben eine erfrischende Horizonterweiterung erleben.



Newsletter

Mit unserem Borkum-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden! Wenn Sie ganz automatisch aktuelle Meldungen, Terminhinweise und Angebote per E-Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich hier.

Mit unserem Borkum-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufen! Wenn Sie ganz automatisch aktuelle Meldungen, Terminhinweise und Angebote per E-Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich hier.