• de

Kurkonzerte

Faszinierende Konzerte am Meer


Seit über einem Jahrhundert gehören Kurzkonzerte zum festen Bestandteil des kulturellen Unterhaltungsprogramms auf der Nordseeinsel Borkum – und locken jährlich Tausende Zuhörer auf die beliebte Flaniermeile an die Promenade.

Von Ende April bis Oktober finden täglich (außer montags, Ausnahme an Ostern und Pfingsten: außer dienstags 2020) um 11 Uhr, 16 Uhr und 20 Uhr im Musikpavillion an der Kurpromenade (die Promenade ist über die Strandaufgänge barrierefrei zugänglich) unsere Kurkonzerte unter dem Titel “Musik & Meer” statt. Sie verzücken die Zuhörer mit einem abwechslungsreichen Programmmix aus Klassik, Jazz, Blues, Rock und Pop.

Verschiedene Ensembles, Bands und Solokünstler begeistern dabei mit wunderbaren Klängen und bieten dem Inselurlauber unvergessliche Stunden sowie Abende in romantischer Sonnenuntergangsstimmung. Doch überzeugen Sie sich selbst – das nächste Konzert startet sicherlich schon in kurzer Zeit!

Werfen Sie einen Blick auf die Künstler der Saison 2020.

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren:

  • Nationalparkschiff Feuerschiff Borkumriff

    Früher wies es mit einem Leuchtfeuer Schiffen aus aller Welt den Weg in die Emsmündung. Heute lässt das Nationalparkschiff Borkumriff den Menschen auch wieder ein Licht aufgehen: als Informationszentrum und Museumsschiff.

  • Elektrischer Leuchtturm

    Man könnte meinen, er sei eigens dafür gebaut worden, um Inselurlaubern das perfekte Nordsee-Fotomotiv zu bieten. Dabei ging es bei der Errichtung des Elektrischen Leuchtturms im Jahr 1891 natürlich erstmal nur darum, die Nachtschifffahrt noch sicherer zu machen.

  • Der Musikpavillon Borkum

    Der Pavillon steht wie ein Wahrzeichen für das quirlige Leben auf der Promenade der Nordseeinsel Borkum. Hier da steht er seit mehr als 100 Jahren. 1911 wurde er erbaut und passend zum 100-jährigen Jubiläum wurde der Platz um ihn herum - die Wandelbahn - im Jahr 2011 grundlegend saniert.

  • Die drei historischen Baken

    Geographisch ragt Borkum im wahrsten Sinne heraus und wurde so auch ein Ort von herausragender nautischer Bedeutung: deshalb hat man hier nach dem deutsch-französischen Krieg drei Seezeichen gesetzt. Sie können noch heute besichtigt werden.

  • Neuer Leuchtturm

    So neu, wie er heißt, ist er gar nicht: Der Neue Leuchtturm weist seit nun schon über 130 Jahren der nächtlichen Schifffahrt den Weg. Aber auch tagsüber leistet er wertvolle Dienste: Mit seinen 60,3 Metern Höhe verschafft er Ihnen eine herrliche Aussicht.


Newsletter

Abonnieren Sie jetzt unsere elektronischen Grüße von der Insel Ihrer Träume!

Abonniere unseren Newsletter
Mit Klick auf „Newsletter anmelden" willige ich bis auf Widerruf ein, den Borkum-Newsletter zu erhalten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit sofortiger Wirkung widerrufen, z.B. per Abmeldelink am Ende eines jeden Newsletters.