Borkumer Teezeremonie im Toornhuus

Ein Stück Ostfriesische Tradition


Die typische ostfriesische Teestunde – DAS Erlebnis eines Borkumurlaubs – sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Gottfried Sauer, der Türmer, führt Sie in Borkums Geheimnisse ein.

Solange der alte Leuchtturm geschlossen ist, wird diese Veranstaltung ins Turmwärterhaus (Kirchstraße 2), direkt neben dem Leuchtturm verlegt.

Die Teestunde mit ostfriesischer Teezeremonie findet jeden Mittwoch um 14.30 Uhr statt.

  • Termine für Gruppen

    Termine für Gruppen nach Absprache beim Türmer Gottfried Sauer.

    Tel: 0172 – 6204289
    Mail: g.sauer@borkum.net

    Preis pro Person: 10,00 Euro.

    Eintrittskarten

    Eintrittskarten erhältlich in Tanjas Teeladen (Franz-Habich-Straße 21, Telefon: 04922 – 1091).

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren:

  • Das Heimatmuseum Dykhus

    Das ist Walbeobachtung mal ganz anders: Im Heimatmuseum „Dykhus“ schauen Sie direkt ins Skelett des gigantischen Meeressäugers – und erleben auch die wechselvolle Geschichte Borkums aus einer ungewohnten Perspektive: ebenfalls beeindruckend nah dran. In liebevoller Kleinarbeit hat der...

  • Feurige Tradition

    Osterfeuer haben auf Borkum eine lange Tradition. Doch während es früher rund 30 Holzstapel waren, die niederbrannten, sind es heute nur noch drei. Die Vorbereitungen für das feurige Spektakel beginnen bereits kurz nach Neujahr.

  • Stimmungsvoller Ausklang

    Ob Feuerwerk, Bleigießen oder Wunderkerzen: In der Silvesternacht gibt es viele Bräuche. So hat sich auch auf Borkum eine ganz besondere Tradition etabliert, um das alte Jahr zu verabschieden und das neue willkommen zu heißen: das Olljahrssingen.

  • Alter Leuchtturm

    Er fußt auf den ältesten Grundmauern der Ostfriesischen Inseln. Alten Seekarten zufolge gab es hier schon im Jahre 1400 eine Kirche. Ihren Turm bauten die Borkumer zu einer Tagesmarke um. Heute kann man dort oben eine erfrischende Horizonterweiterung erleben.

  • Borkumer Kirchen

    Gleich drei Kirchen findet man auf Borkum. Viele Urlauber nutzen ihren Inselaufenthalt, um einen Gottesdienst zu besuchen und Ruhe abseits des Trubels auf den Straßen zu finden. Die drei sehenswerten Kirchen zeichnen sich durch ein ausgeprägtes Gemeindeleben aus.