• de

Borkumer Teezeremonie im Toornhuus

Ein Stück Ostfriesische Tradition


Die typische ostfriesische Teestunde – DAS Erlebnis eines Borkumurlaubs – sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Gottfried Sauer, der Türmer, führt Sie in Borkums Geheimnisse ein.

Solange der alte Leuchtturm geschlossen ist, wird diese Veranstaltung ins Turmwärterhaus (Kirchstraße 2), direkt neben dem Leuchtturm verlegt.

Die Teestunde mit ostfriesischer Teezeremonie findet jeden Mittwoch um 14.30 Uhr statt.

 

„ Die Teestunde fällt Corona-bedingt bis zum Ende des Jahres aus.

In den relativ kleinen Räumlichkeiten des Toornhuskes können leider keine Abstands- und Hygieneregeln sichergestellt werden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.“

  • Termine für Gruppen

    Termine für Gruppen nach Absprache beim Türmer Gottfried Sauer.

    Tel: 04922-9241910

    Mail: teestunde@heimatverein-borkum.de

    Preis pro Person: 10,00 Euro.

    Eintrittskarten

    Eintrittskarten erhältlich in Tanjas Teeladen (Franz-Habich-Straße 21, Telefon: 04922 – 1091).

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren:

  • Natur Natur sein lassen

    Vom Menschen unberührte Natur gibt es heute nur, wenn der Mensch sich für die Natur stark macht. Für den außerordentlich reichen Lebensraum Niedersächsisches Wattenmeer ist das im Jahr 1986 mit aller Entschiedenheit geschehen.

  • Neuer Leuchtturm

    So neu, wie er heißt, ist er gar nicht: Der Neue Leuchtturm weist seit nun schon über 130 Jahren der nächtlichen Schifffahrt den Weg. Aber auch tagsüber leistet er wertvolle Dienste: Mit seinen 60,3 Metern Höhe verschafft er Ihnen eine herrliche Aussicht.

  • Elektrischer Leuchtturm

    Man könnte meinen, er sei eigens dafür gebaut worden, um Inselurlaubern das perfekte Nordsee-Fotomotiv zu bieten. Dabei ging es bei der Errichtung des Elektrischen Leuchtturms im Jahr 1891 natürlich erstmal nur darum, die Nachtschifffahrt noch sicherer zu machen.

  • Alter Leuchtturm

    Er fußt auf den ältesten Grundmauern der Ostfriesischen Inseln. Alten Seekarten zufolge gab es hier schon im Jahre 1400 eine Kirche. Ihren Turm bauten die Borkumer zu einer Tagesmarke um. Heute kann man dort oben eine erfrischende Horizonterweiterung erleben.

  • Borkum heißt den Frühling willkommen

    Der Maibaum, auch auf Borkum gibt es ihn. Allerdings wird er nicht, wie in den meisten anderen Regionen, am 1. Mai aufgestellt, sondern am Pfingstsamstag. Der Grund dafür ist nicht der Eigensinn der Insulaner. Vielmehr liegt die Vegetation mit ihrer Blüte einige Wochen zurück.


Newsletter

Abonnieren Sie jetzt unsere elektronischen Grüße von der Insel Ihrer Träume!

Abonniere unseren Newsletter
Mit Klick auf „Newsletter anmelden" willige ich bis auf Widerruf ein, den Borkum-Newsletter zu erhalten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit sofortiger Wirkung widerrufen, z.B. per Abmeldelink am Ende eines jeden Newsletters.