• de

Der Musikpavillon Borkum

Einzigartig an der südlichen Nordsee


Der Pavillon steht wie ein Wahrzeichen für das quirlige Leben auf Borkums Promenade am Nordbad. Hier steht er seit mehr als 100 Jahren. 1911 wurde er erbaut und passend zum 100-jährigen Jubiläum wurde der Platz um ihn herum – die Wandelbahn – im Jahr 2011 grundlegend saniert.

Mit dem Pavillon und der täglichen Kurmusik wurde die Promenade zum natürlichen Anziehungspunkt. Hier flanieren sie alle: Familien mit Kindern, Singles und Paare ebenso wie „Goldies“. Wo hat man schon die Gelegenheit, so schöne Klänge in Kombination mit einer traumhaften Aussicht auf rosarote Sonnenuntergänge zu genießen? Wem der Sinn nach einer Tasse Kaffee oder einem Glas Wein steht, findet in den Cafés und Bars ringsherum ein reichhaltiges Angebot. Das ist Nordsee-Urlaub für Genießer.

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren:

  • Das Heimatmuseum Dykhus

    Das ist Walbeobachtung mal ganz anders: Im Heimatmuseum „Dykhus“ schauen Sie direkt ins Skelett des gigantischen Meeressäugers – und erleben auch die wechselvolle Geschichte der Nordseeinsel Borkum aus einer ungewohnten Perspektive: ebenfalls beeindruckend nah dran. In liebevoller Kleinarbeit...

  • Nationalparkschiff Feuerschiff Borkumriff

    Früher wies es mit einem Leuchtfeuer Schiffen aus aller Welt den Weg in die Emsmündung. Heute lässt das Nationalparkschiff Borkumriff den Menschen auch wieder ein Licht aufgehen: als Informationszentrum und Museumsschiff.

  • Neuer Leuchtturm

    So neu, wie er heißt, ist er gar nicht: Der Neue Leuchtturm weist seit nun schon über 130 Jahren der nächtlichen Schifffahrt den Weg. Aber auch tagsüber leistet er wertvolle Dienste: Mit seinen 60,3 Metern Höhe verschafft er Ihnen eine herrliche Aussicht.

  • Bräuche und Traditionen

    Vielleicht liegt es an seiner Insellage, dass Borkum so reich an Bräuchen und Traditionen ist. Die Insulaner sind bestrebt, ihr Kulturgut aufrecht zu erhalten und leben ihre Geschichte.

  • Die drei historischen Baken

    Geographisch ragt Borkum im wahrsten Sinne heraus und wurde so auch ein Ort von herausragender nautischer Bedeutung: deshalb hat man hier nach dem deutsch-französischen Krieg drei Seezeichen gesetzt. Sie können noch heute besichtigt werden.


Newsletter

Abonnieren Sie jetzt unsere elektronischen Grüße von der Insel Ihrer Träume!

Abonniere unseren Newsletter
Mit Klick auf „Jetzt wieder anmelden" willige ich bis auf Widerruf ein, den Borkum-Newsletter zu erhalten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit sofortiger Wirkung widerrufen, z.B. per Abmeldelink am Ende eines jeden Newsletters.