Blog - Entdeckerwelt Vitalität & Sport » Borkum.de
×

Entdeckerwelt Vitalität & Sport

Ein Interview mit Peter Schöpel

von Marketing | 28. Dezember, 2021

In den Entdeckerwelten Sport, Natur, Vitalität und Kultur lässt sich auf Borkum allerhand entdecken. Die Insel ist wohltuend für Körper und Geist, sowie ein Paradies für Natur und Sportliebhaber. Peter Schöpel ist der Betriebsleiter für Sport & Vitalität im Gezeitenland, wir haben mit ihm gesprochen.


Herr Schöpel, was hat Sie nach Borkum verschlagen?

Eine spannende und herausfordernde Aufgabe und die Liebe zur Nordsee! In Wilhelmshaven groß geworden, reizte mich als junger Mensch zunächst einmal die weite Welt. Nach absolviertem („Auslands-„) Studium der Sportökonomie in Bayreuth verschlug es mich zunächst beruflich in den Frankfurter und Heidelberger Raum. Die Gesundheitsbranche war und ist mein favorisiertes Betätigungsfeld, da ich schon während des Studiums bei zahlreichen Studentenjobs und Praktika gemerkt habe, dass es ein schönes Gefühl ist, eine Rolle einzunehmen, andere glücklich zu machen oder helfen zu können. Nach zweijähriger internationaler Berater-Tätigkeit im Alpe-Adria-Raum und Wohnsitz in Nord-Italien musste ich für mich feststellen, dass mich die Bergwelt einengt, der ausgemachte TraumJob mit viel zu vielen Reisetätigkeiten verbunden ist. Durch Zufall wurde ich auf die ausgeschriebene Stelle des Betriebsleiters im Gezeitenland ~ Wasser und Wellness aufmerksam, auf die ich mich dann 2006 beworben habe und mich nach wie vor glücklich schätze, diese erfüllende Tätigkeit ausüben zu können. Die Nordsee und insbesondere die Insel Borkum ist mit den wechselnden Gezeiten, den faszinierenden Wetterphänomenen und malerischen Zusammenspielen von Meer, Strand, Himmel und Wolken, den besonderen Düften und den saisonal erstaunlichsten Erscheinungen in der Pflanzen- und Tierwelt ein ausgesprochen privilegierter Arbeits- und Lebensraum. Borkum ist aus meiner Sicht die vielfältigste unter den Ostfriesischen Inseln, ist mit dem größten Entwicklungspotential ausgestattet und besitzt eine für mich noch akzeptable Einwohner- und Gästegröße

 

Wie müssen wir uns einen Alltag bei Ihnen vorstellen, beruflich und privat?

Das Gezeitenland hat sich mittlerweile zu einem ganzjährigen Mehrgenerationen-Treffpunkt für Einheimische und Gäste entwickelt, die sich gesundheitlich helfen lassen wollen, sich im Fitness-Studio fit halten, in der wunderschönen Sauna mit Meerblick schwitzen und entspannen, Wellness Anwendungen genießen sowie auf der Terrasse der Gastronomie einen SunDowner zu sich nehmen oder spanische Spezialitäten genießen. All diese Angebotsteile müssen ständig angepasst, ergänzt und weiterentwickelt werden, was neben der Kontrolle der operativen Abläufe, unterschiedlichster Personalthemen und dem permanenten Abgleich von Soll- und Ist – Zahlen die Hauptaufgaben darstellen. Nach getaner Arbeit versuche ich selber noch, mich sportlich zu betätigen, was mir nach erfolgter Knie-Operation sichtlich schwerer fällt. Tennis, Joggen und Spinning sind aktuell meine viel zu selten betriebenen Hauptsportarten. Fast täglich genieße ich nach vollbrachtem Arbeitstag italienische Spezialitäten und Feierabend-Bier bei meinem Lieblingsitaliener am Leuchtturm. Viel zu seltene Spaziergänge an der Wasserkante, ein paar Seiten in einem guten Buch und das Lauschen Jazz-rockiger Musik aus dem vergangenen Jahrhundert (vor allem von FRANK ZAPPA) veredeln ein gelungenes Tageswerk.

Was verbinden Sie mit Borkum und den beiden Entdeckerwelten „Sport“ und „Vitalität“?

Aus sportlicher Sicht vor allem die erstklassigen Möglichkeiten, Natursport in einem besonders reizvollen Umfeld zu betreiben. Seien es die facettenreichen Laufstrecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden an der Wasserkante, den Dünen, den Salzwiesen oder in der Greunen Stee, oder auch die übersichtlichen und aussichtsreichen Strecken für Radfahrer. Während sich die langen Strandabschnitte exzellent zum sportlichen Spazieren und Nordic Walking nahezu aufdrängen, bildet der Strand selbst beste Voraussetzungen für alle Beach- und Fun-Sportarten, von denen ich einmal Beach-Volleyball sowie das Buggy-Kiten und Strandsegeln von der nahezu deutschlandweiten Einmaligkeit herausheben möchte. Einen Boom erlebt nach meinen Beobachtungen das Kite-Surfen, bei dem auch das Zuschauen aufgrund der Dynamik und der farbfrohen Kites sehr mitreißend sein kann. „Vitalität“ ist für mich die Lebenskraft eines Menschen, die alters- und geschlechterspezifische Funktionsunterschiede und Befindlichkeiten aufweist und im positivsten Sinne eine höhere funktionale gesundheitliche Lebensqualität generiert. Das hier vorherrschende Meeresklima kann sowohl für gesunde als auch für erkrankte Besucher, je nach Nutzungsdauer und -art, sehr vielfältige positive gesundheitliche Wirkungen entfachen und somit die Vitalität präventiv oder rehabilitativ beflügeln.

Was ist ihr Lieblingsplatz auf der Insel?

Wo können Sie tief durchatmen? Der für mich schönste Ort der Insel ist Hooge Hörn – der östlichste Insel-Zipfel – dessen Erreichen schon mit einer herrlich entspannenden Wanderung durch Salzwiesen und einsamem Strand am Ende mit beindruckender Kulisse belohnt wird. Leider viel zu selten … Sportlich durchatmen und geistig abschalten kann ich am besten beim Joggen auf einer 8 km – Runde. Entspannungsfördernd und erdend sind Spaziergänge an der Wasserkante vom Hauptbadestrand bis zum FKK-Strand. Der endlose Blick über das Meer, das beruhigende Wellenspiel und die ständig wechselnden Fundstücke und Entdeckungen am Flutsaum machen den Kopf frei und laden den Akku wieder auf. Herrliche Entspannung finde ich auch dann und wann in der exzellenten Saunalandschaft des Gezeitenlandes.

Und jetzt haben wir noch zehn schnelle Fragen an dich.

 

Alter oder Neuer Leuchtturm?

-Neuer Leuchtturm

Ostland oder Stadt?

-Ostland

Sonne oder Schietwetter?

-Beide Wetterlagen im Wechsel

Gezeitenland oder Meer?

-Meer Cocktail oder Bier?

Friesisch-herbes Bier Fisch oder Fleisch?

Fisch

Windbeutel oder Torte?

-Weder noch

Nordstrand oder Südstrand?

-Beides

Fahrrad fahren oder spazieren gehen?

-Spazieren gehen

Bali oder Borkum?

-Borkum

Das gesamte Gastgeberverzeichnis mit weiteren Interviews, findet ihr auf unsere Homepage www.borkum.de

 

Beitrag kommentieren:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 + acht =