×
  • de
  • nl

Tag des Wassers - Borkum

22.03.2021 – Weltwassertag - Auf Brunnenkontrollfahrt

von Jeelka de Buhr| 18. März, 2021

Da heute der offizielle „Tag des Wassers“ ist, möchten wir euch viel wissenswerte Informationen zu unserem Borkumer Trinkwasser näherbringen. Ich -Jeelka- war letzte Woche mit dem Borkumer Wassermeister -Frank Schönball- in den Stadtwerken, am Wasserwerk „Ostland“ und auf Brunnenkontrollfahrt im Dünengebiet „Duala“ und im Bereich der Dünenlandschaft „Waterdelle“ unterwegs.


Den meisten von euch ist bekannt, dass sich unsere Insel -autark- mit Trinkwasser versorgt, denn unter unserem Eiland befindet sich eine 60 Meter tiefe Süßwasserlinse. Diese wird durch insgesamt 38 Brunnen (die ältesten davon sind bereits seit 80 Jahren in Betrieb) „angezapft“. Unsere Tiefwasserbrunnen, welche im Brunnengebiet Ostland zu finden sind, reichen bis zu 40 Meter weit in die Linse unterhalb Borkums.

Doch wie kann es sein, dass eine Insel, die mitten im Meer liegt, ihr eigenes, salzfreies Trinkwasser gewinnt? Frank erklärte mir, dass Süßwasser eine geringere Dichte als Salzwasser hat und somit (ähnlich wie ein Fettauge) „oben auf“ schwimmt. Es vermischt sich also nicht mit unserem Meerwasser. Die Dünenlandschaft im Ostland ist unser großes Gewinnungsgebiet.

Frank Schönball kontrolliert einen Brunnen im Ostland

Durch die dortigen Wasserbrunnen erhalten wir 2/3 (max. 150.000 Liter pro Stunde) unseres Trinkwassers. Die Brunnen im Bereich der Waterdelle liefern die übrigen 1/3 (max. 60.000 Liter pro Stunde). Alle Brunnen sind am Fuße hoher Dünenketten errichtet worden. Denn in einem „Tal“ sammelt sich Regenwasser. Unser Trinkwasser ist eines der besten in ganz Deutschland. Das liegt unter anderem daran, dass wir auf der Insel so gut wie keine Landwirtschaft haben und deshalb mit hervorragenden Nitrit- und Nitratwerten glänzen können. Der feine Dünensand tut sein Übriges (Naturfilter). Die Qualität des Reinwassers wird durch unseren Borkumer Wassermeister einmal pro Woche geprüft. „Schöni“ (Frank Schönball) kontrolliert dazu noch zwei Mal im Monat auf seiner Tour alle Brunnen und alle 120 Grundwassermessstellen (Die schmalen, aus dem Sand ragenden Rohre, welche ihr bestimmt schon mal auf einem Spaziergang in der Natur entdeckt habt).

Grundwassermessstellen im Gewinnungsgebiet Ostland

Ebenfalls gibt es auf unserer Insel ein Frühwarnsystem, welches bei Veränderung der Leitfähigkeit unseres Rohwassers in der Süßwasserlinse sofort Alarm schlagen würde. Diese würde sich durch Salzwassereinfluss verändern, denn je mehr Salzwasser vorhanden ist, desto leitfähiger wird das Wasser. Ihr könnt also beruhigt aus dem Hahn trinken. Und seid nicht beunruhigt durch die gelegentlich auftretende, leichte Färbung des Leitungswassers. Diese entsteht durch die nicht nötige Zuführung von bestimmten Chemikalien. Wisst ihr, warum im Bereich der „Waterdelle“ (Waterdelle bedeutet auf Hochdeutsch “Wasserkuhle”) so viel Wasser in den Dünen und auf Rad- und Wanderwegen steht?

Wasser auf den Rad- und Wanderwegen in der “Waterdelle”

Unsere Süßwasserlinse ist zum jetzigen Zeitpunkt randvoll. Der starke Regenfall der letzten Wochen hat uns viel Regenwasser gebracht. Doch wir Borkumer haben in der ruhigen „Saison der Sinne“ einen so geringen Verbrauch, dass die Süßwasserlinse unter unserem Eiland keine großen Mengen an Wasser verliert. Das „neue“ Regenwasser kann also nicht mehr nachsickern und bleibt somit auf der Oberfläche stehen.

Gut zu wissen: Im Winter verbrauchen wir Insulaner 1 Millionen Liter Reinwasser am Tag. In der Hauptsaison sind es ganze 4 Millionen Liter Rohwasser, welche aus der Linse Tag für Tag gepumpt und aufbereitet werden.

behind the scenes – Wasserwerk Stadtwerke

Ein besonderer Dank gilt unserem Wassermeister Frank Schönball, welcher sich einen ganzen Vormittag Zeit genommen hat, um mir (und somit euch) das interessante Thema „Trinkwasser auf Borkum“ näher zu bringen.

Stadtwerkeauto

Unser Borkumer Wassermeister “Schöni”

Habt noch einen schönen Tag und stoßt heute doch mal mit einem Glas „Gänsewein“ an.

„Prost Wasser“!

Eure Jeelka vom Team Borkum.de

 

4 Antworten zu “22.03.2021 – Weltwassertag”

  1. Kay Ingo Riegenhagen sagt:

    Ein interessanter Beitrag. Vielen Dank!

  2. Martina sagt:

    Danke, ich mache seit 20 Jahren Urlaub auf Borkum und habe noch was gelernt 🌻👍

Beitrag kommentieren:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun − fünf =


Newsletter

Abonnieren Sie jetzt unsere elektronischen Grüße von der Insel Ihrer Träume!

Abonniere unseren Newsletter
Mit Klick auf „Newsletter anmelden" willige ich bis auf Widerruf ein, den Borkum-Newsletter zu erhalten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit sofortiger Wirkung widerrufen, z.B. per Abmeldelink am Ende eines jeden Newsletters.