×

Sicherheit am Strand

Die DLRG ist an Nord-, Süd- und FKK-Strand vertreten

An Borkums Stränden wird Sicherheit großgeschrieben

Auf der Nordseeinsel Borkum sind Badespaß und Strandurlaub wahrlich sicher, denn hier gibt es gleich drei bewachte Badestrände. Ob am FKK-Strand, Nord- oder Südbad – Genießen Sie einen Sprung ins kühle Nass. Bitte beachten Sie dabei zu Ihrer eigenen Sicherheit und für ein unbeschwertes Badevergnügen die folgenden Hinweise:

Allgemeine Hinweise

Mehr erfahren

Sicheres Baden mit der DLRG

Mehr erfahren

Allgemeine Hinweise

Auch wenn das Meer ruhig scheint, seien Sie sich stets über die starke Strömung bewusst und gehen Sie mit dieser respektvoll um. Gehen Sie als Nichtschwimmer nur soweit ins Wasser, wie Sie noch sicher stehen können und haben Sie zu jeder Zeit Ihre Kinder im Blick. Eltern, Lehrer und Gruppenleiter sollten sich im Klaren darüber sein, dass Sie durch die anwesenden Rettungsschwimmer nicht von Ihrer Aufsichtspflicht entbunden werden.

Aufblasbare Schwimmhilfen bieten kaum Sicherheit, da auch diese schnell abtreiben und sollten daher nicht aus den Augen gelassen werden. Bei ablandigem Wind sollte komplett auf aufblasbare Schwimmhilfen verzichtet werden.


Verlassen Sie das Wasser bei einem aufziehenden Gewitter

augenblicklich und gehen Sie kein Risiko ein. Erinnern Sie Kinder daran, dass Buhnen keine Spielplätze sind, denn auch diese können durch die rutschigen, mit den Algen bedeckten Abschnitte gefährlich werden. Auch das Schwimmen auf die vom Nordstrand gegenüberliegende Sandbank ist untersagt, da es sich hierbei um ein Naturschutzgebiet handelt.

Sicheres Baden mit der DLRG

Gehen Sie nur in den von den Rettungsschwimmern (DLRG) bewachten Badezonen schwimmen und beachten Sie Hinweisschilder sowie die Ausschrift der Badezeiten vor Ort. Die Badezonen werden mit den rot-/gelben Flaggen rechts und links entsprechend gekennzeichnet. Die Farben der Beflaggung an der DLRG Station haben zusätzlich die folgende Bedeutung:

Rot/gelb:
Der Strand ist durch Rettungsschwimmer bewacht, es liegt keine Gefahrenlage vor
Gelb:
Es besteht eine Gefahr; Informieren Sie sich bei den Rettungsschwimmern
Rot:
Das Baden ist verboten

Achten Sie außerdem auf die Signale der Rettungsschwimmer (Signalpfeife, Hornsignale, Handzeichen) und sprechen Sie bei Unsicherheiten mit den Rettungsschwimmern, die Ihnen gerne mit Rat zur Seite stehen.

Während der Hauptsaison wachen Rettungsschwimmer der DLRG an verschiedenen Strandabschnitten über die Sicherheit am und im Wasser. Borkums Strände sind mit dem Zertifikat „Lifeguarded Beach/Bewachter Badestrand“ ausgezeichnet.

Die Auszeichnung ‚Bewachter Strand/Lifeguarded Beach‘ erhalten nur Gemeinden und Kurverwaltungen, die ihre Strände oder Badestellen einer Risikobewertung durch einen international anerkannten Risk Assessor unterzogen haben und die Anforderungen an einen sicheren Strand erfüllt haben. Dazu gehört auch die Absicherung des Strandes oder der Badestelle durch Rettungsschwimmer.