×

Strände

Borkums Strände

Mit Sicherheit der größte Nordsee-Badespaß

Borkums wunderschöne Strände haben für jeden etwas zu bieten. Buntes Treiben, Romantik, Sand so weit das Auge reicht und eine ausgeprägte Kulinarik. Und das Beste: Alle Badestrände sind von der DLRG bewacht.

Der Nordstrand

Mehr erfahren

Der Südstrand

Mehr erfahren

Das Jugendbad

Mehr erfahren

Der FKK-Strand

Mehr erfahren

Der Nordstrand

Die perfekte Kombination aus quirligem Treiben prallem Strandleben

Der Nordstrand auf Borkum

Vor Ihnen das pralle Strandleben, offene Nordsee und sonnenbadende Seehunde auf der Seehundbank – hinter Ihnen das quirlige Treiben der Nordseeinsel. Eine einzigartige Kombination: Die lange Sandbank des Borkumriffs hält die Brandung ab und bietet ein optimales Wassersportrevier – und das in unmittelbarer Nähe des Inselstädtchens. Überhaupt verschmilzt am Nordbad das Beste aus beiden Welten zu diesem besonderen Borkum-Flair. Hier gibt es zwischen zwei Badegängen einen Latte Macchiato bei Live-Musik oder einen Imbiss an einer der typischen Milchbuden – zu moderaten Festlandpreisen.

Es hat also seine Gründe, dass hier alle Borkum-Gäste so gerne flanieren: Familien mit Kindern, Singles und Paare ebenso wie „Goldies“. Die Promenade der größten Ostfriesischen Insel ist einfach für alle der natürliche Anziehungspunkt. Da ist die Wandelhalle, der Pavillon mit täglicher Kurmusik, die Cafés und Bars, von deren Terrasse aus man die schönsten Sonnenuntergänge erleben kann. Vielleicht schmeckt Ihnen ja ein „Sundowner“ dazu? Übrigens gibt es ganz in der Nähe auch einen extra ausgewiesenen Strand-Iglu-Bereich, einen Hundestrand, zahlreiche Strandzelt- und Strandkorbvermieter und von Mai bis Oktober Strandanimation. Die DLRG überwacht den Strandabschnitt, auf Höhe des Musikpavillons ist sie mit einer mobilen Rettungsstation vor Ort.

Da es sich bei Borkum nicht um eine starre Inselform, sondern vielmehr um eine sich ständig verändernde Fläche handelt, die von Wind, Meer und Strömungen beeinflusst wird, kann es auch im Bereich des Nordbades zu Bewegungen kommen. Nähere Informationen finden Sie in der Broschüre “Vom Winde verweht” sowie in der im April 2018 herausgegebenen Pressemitteilung der Nordseeheilbad Borkum GmbH.


Für unsere Aktivurlauber

sind die Wind- und Wassersportschulen von World of Wind und Öye vor Ort und bieten einen Verleihservice sowie Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Der Südstrand

Alles, was man sich von einem Badestrand nur wünschen kann

Der Südstrand auf Borkum

Wenn gegen Abend oben auf der Düne über dem Südstrand der rot-weiß-gestreifte Elektrische Leuchtturm in der untergehenden Sonne strahlt, und draußen auf dem Meer die Ozeandampfer von der Emsmündung aus in See stechen, dann kommt es einem manchmal schon fast unwirklich vor. Bei so viel Nordseeromantik fehlt eigentlich nur noch Käpt’n Blaubär.

Und auch sonst bietet einem das von der DLRG überwachte Südbad alles, was man für einen gelungenen Strandurlaub so braucht. Hier kann man Strandkörbe und –zelte ausleihen, hier gibt es Milchbuden, in denen Krabbenbrote, Matjes, Backkartoffeln, Rote Grütze und all die anderen kulinarischen Borkum-Klassiker serviert werden. Und weil auch die vierbeinigen Freunde den Sand und das Wasser lieben, gibt es hier ebenfalls einen ausgewiesenen Hundestrand. Toiletten, Autoparkplätze und Abstellmöglichkeiten für Fahrräder sind nur weniger Meter entfernt.

Das Jugendbad

Badespaß und endlose Weite

Das Jugendbad auf Borkum

Wer fernab der Strandzelte die endlose Weite des Borkumer Strandes liebt, der kommt am sogenannten „Jugendbad“ voll auf seine Kosten. Dort gibt es keine Strandzelte oder Körbe, die die Sicht beschränken. Die Brandung an diesem Strandabschnitt sorgt für umso mehr Badespaß.

Man erreicht den Strandabschnitt, indem man die Promenade in Richtung Café Seeblick fährt. Auf Höhe des Café Sturmecks kann von der Promenade aus über einen Loopdeelenweg (der an einem Spielplatz mit Beachvolleyballnetzen und Beachsoccertoren endet) bis hin zu Wasserkante laufen. Es ist schon ein gutes Stück Weg, aber die Mühe wird belohnt. Unvergesslich werden die ersten Urlaube ohne Eltern ja ohnehin meist von ganz alleine. Wer der Romantik noch ein bisschen nachhelfen will, kann an bestimmten Strandabschnitten auch ein Lagerfeuer anzünden. Aus Sicherheitsgründen bedarf das aber einer Genehmigung durch das Ordnungsamt der Stadt Borkum. Wenden Sie sich hierzu bitte an die Telefon Nr. 04922 303-225. Beachten Sie, dass eine Genehmigung auch zurückgezogen werden kann, wenn z. B. kurz vor der Veranstaltung für den vorgesehenen Abend Winde aus ungünstiger Richtung oder zu großer Stärke gemeldet werden. Toiletten und Duschen sind nur rund 50 Meter entfernt.

Der FKK-Strand

Wie im Garten Eden

FKK Strand auf Borkum

Ein Strand, wo man herumlaufen kann, wie Gott einen geschaffen hat. Und ringsherum wäre nur Meeresrauschen, Dünenlandschaft und Weite. Was wie eine Utopie klingt, ist auf der Nordseeinsel Borkum möglich. Da lassen die Freunde der Freikörperkultur gerne mal alle Hüllen fallen. Freier können sie sich nirgendwo fühlen.

Die rund zehnminütige Fahrradtour zum FKK-Badestrand in der Nähe des Borkumer Flugplatzes ist bereits Erholung pur. Dort angekommen, finden Sie dann beste FKK-Bedingungen vor. Auch dieser Strand wird von der DLRG bewacht. Spätestens der Sprung in die kühlen Fluten der Nordsee wird das Herz höher schlagen lassen. Wann haben Sie sich das letzte Mal so vital gefühlt?

Strandzelte und Strandkörbe laden auch hier zum Verweilen ein. Dem Dauergast stehen, soweit vorhanden, in den Dünen Badekabinen gegen Entgelt zur Verfügung. Das „Dünenbudje“ und die „Strandsauna“ verwöhnen ihre Gäste mit Leckereien aller Art. Auch die vierbeinigen Freunde können ihr Frauchen oder Herrchen begleiten und in separat ausgewiesenen Strandabschnitten herumtollen.