×

Die Freiwillige Feuerwehr Borkum

Interview mit Stadtbrandmeister Aike Brinkmann

von Dennis Möller | 21. April, 2023

Natürlich gibt es auch auf Borkum eine Feuerwehr. Dünen-, Häuser- und Hotelbrände sowie Wind- und Wasserschäden, aber auch Fehlalarmierungen und Personensuchen gehören zu den täglichen Aufgaben, der rund 68 Mann (und Frau!) starken Einheit. Was es bedeutet, bei der Freiwilligen Feuerwehr auf einer Insel zu sein, erfahren wir im Interview mit Stadtbrandmeister Aike Brinkmann.


Moin Aike, im vergangenen Jahr wurdest du von deinen Kameraden zum Stadtbrandmeister gewählt. Was hat dich zur Feuerwehr verschlagen? 

Dass ich bei der Feuerwehr eintreten werde, war eigentlich schon immer klar. Mein Vater war immer mit Leib und Seele Feuerwehrmann und später auch Stadtbrandmeister, somit wurde es mir quasi in die Wiege gelegt und ich bin damit aufgewachsen. Allerdings habe ich abgesehen davon meine ganz eigene Begeisterung für die Feuerwehr entwickelt und wollte dort unbedingt meinen eigenen Weg gehen!

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr

Aike Brinkmann bei der Jahreshauptversammlung

Warum gibt es auf Borkum eine „Freiwillige Feuerwehr“?  

Die freiwillige Feuerwehr Borkum wurde am 23. November 1890 aufgrund von einigen Brandkatastrophen gegründet. Gefördert wurde die Gründung damals u. A. durch die fortschreitende Entwicklung von Löschgeräten. Die erste Mannschaft bestand aus 64 aktiven Mitgliedern, die alle direkt am Abend der Gründungsversammlung beitraten. Seit ihrem Bestehen hat sich die freiwillige Feuerwehr der Insel stetig ihren technischen und finanziellen Möglichkeiten nach weiterentwickelt. Hierbei war und ist besonders wichtig, dass technisch Alles auf dem aktuellsten Stand ist, damit ein Eingreifen ohne Hilfe von weiteren Wehren vom Festland problemlos gewährleistet ist – denn wir sind aufgrund der Insellage nun mal auch im Ernstfall auf uns gestellt! 

Aktuell besteht die freiwillige Feuerwehr Borkum aus 68 aktiven Mitgliedern, die Jugendfeuerwehr zählt derzeit 15 aktive Mitglieder. 

 Welche Aufgaben bringt die Aufgabe als Stadtbrandmeister mit sich? 

Die Aufgaben des Stadtbrandmeisters sind sehr vielfältig und umfangreich, so dass ich gar nicht alles aufzählen kann! Die Hauptaufgaben als Stadtbrandmeister sind meines Erachtens nach die Führung der Wehr, die Leitung der Kommunikation mit der Stadt Borkum, Pressearbeit, die Zusammenarbeit mit der Kreisführung und das Durchplanen und Organisieren des Dienstbetriebes. Außerdem bin ich der Ansprechpartner für die Belange aller Abteilungen der Feuerwehr; diese umfassen die Jugendfeuerwehr, den Musikzug, die Altersabteilung und natürlich die aktive Wehr. 

Wichtig zu erwähnen ist, dass die gesamte Arbeit als Stadtbrandmeister eng mit dem ganzen Kommando verbunden ist – so werden wichtige Entscheidungen immer dort besprochen und auch gemeinsam beschlossen. 

 Das was du alles leistest ist ehrenamtlich. Wieviel Zeit nimmt die Position ein?

Pauschal kann man nicht sagen, wie viel Zeit die Position des Stadtbrandmeisters einnimmt.  Jeden Dienstag findet die Übung statt, dazu kommt eine gelegentliche Kommandositzung, sowie ggf. Veranstaltungen und deren Planung, Telefonate und noch andere unregelmäßige Begebenheiten. Ganz grob geschätzt würde ich sagen, sind es 10 Stunden in der Woche – mal mehr und mal weniger. 

Aike und Epi Brinkmann Borkum

Aike und sein Vater Roloef „Epi“ Brinkmann

Wie wichtig ist für dich das Ehrenamt und vor allem auch für die Insel? 

Ohne Ehrenamt, und das schließt selbstverständlich alle Ehrenamtlichen ein, würde Vieles auf der Insel nicht funktionieren! Würde es bei der Feuerwehr keine ehrenamtlichen Mitglieder geben, müsste die Stadt eine Pflichtfeuerwehr stellen, die dann aus Mitgliedern bestehen würde, die nicht unbedingt so für ihr Tun „brennen“, wie das bei der freiwilligen Feuerwehr der Fall ist. Das Ehrenamt bedeutet ja auch nicht nur die damit verbundene „Pflicht“ und Verantwortung, sondern ebenso Gemeinschaft und Kameradschaft – somit ist es Ehrenamt und gleichzeitig Hobby. 

 Wenn du mal nicht am Feuerwehrhaus bist, wo auf der Insel ist dein Lieblingsplatz? 

Einen speziellen Lieblingsplatz auf der Insel habe ich nicht – ich finde, dass es viele schöne Plätze hier gibt! Ich bin z.B. gerne am Südstrand oder genieße die Weiten des Ostlands, genauso gerne gehe ich aber auch in der Greune Stee spazieren oder trinke einen Kaffee in einer der Lokalitäten in der Fußgängerzone. Borkum hat viele unterschiedliche Orte zu bieten, wobei meiner Meinung nach jeder Ort auf seine Art etwas Besonderes und Schönes an sich hat. 

Beitrag kommentieren:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

neunzehn − vier =