Blog - Eine Tagesfahrt nach Borkum
×

Eine Tagesfahrt nach Borkum

Wir geben euch ein paar Tipps für einen erholsamen Tag auf Borkum

von Marketing | 13. Dezember, 2021

Erholung, Entspannung, und Vergnügung wird auf der größten und westlichsten der Ostfriesischen Insel großgeschrieben. Borkum bietet gesunde Luft, schöne Strände, eine abwechslungsreiche Natur mit Dünen, Wald, Heide, Watt sowie eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Wir geben euch ein paar Tipps für einen erholsamen Tag auf Borkum.


Erholung, Entspannung, und Vergnügung wird auf der größten und westlichsten der Ostfriesischen Insel großgeschrieben. Borkum bietet gesunde Luft, schöne Strände, eine abwechslungsreiche Natur mit Dünen, Wald, Heide, Watt sowie eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Wir geben euch ein paar Tipps für einen erholsamen Tag auf Borkum.

Gut zwei Stunden dauert die Überfahrt mit der Fähre von Emden nach Borkum, alternativ bietet die AG „EMS“ auch einen Katamaran von Emden und eine Fährüberfahrt ab Eemshaven in den Niederlanden an. Diese beiden Flotten hingegen fahren nur 60 Minuten. Während der Überfahrt sorgt sich das Bordpersonal um ihr leibliches Wohl. Einen wunderschönen Ausblick über die Nordsee ist natürlich inklusive. Besonders bei der ersten Überfahrt am frühen Morgen von Emden nach Borkum können Sie einen atemberaubenden Sonnenaufgang miterleben.

Auf Borkum angekommen wartet schon die „Bimmelbahn“ auf Sie, der Zug der Borkumer Kleinbahn bringt Sie in zwei Stationen zur Innenstadt von Borkum. Die erste Haltestelle ist am Jakob-von-Dyken-Weg und die zweite ist schon der Hauptbahnhof. Nachdem Verlassen des Zuges erwartet Sie direkt einer von vielen Fahrradverleihen auf Borkum. Sollten Sie also eine ausgiebige Fahrradtour geplant haben, dann sollten Sie hier oder bei den umliegenden Fahrradverleihen direkt zuschlagen.

Weg zum FKK-Strand

Als erstes wird auf Borkum geschaut, ob das Wasser noch da ist, das heißt Sie fahren erst einmal entspannt zum Nordstrand. An der Promenade können Sie gerne unseren geliebten Milchbuden einen Besuch abstatten. Eine kleine Erfrischung geht doch immer, wie zum Beispiel einen Milchreis, ein Eis oder einen kleinen Schluck Fasanenbrause. Anschließend radeln Sie vom Nordstrand bis zum Südstrand und schauen sich dabei den schönsten Strand Deutschlands an. Wieso unser Südstrand das ist? Das Reiseportal „Travelbook“ hat ihn in einer Online-Umfrage 2018 dazu gekürt. Natürlich sollten Sie zwischendurch einmal die Schuhe ausziehen und mit den Füßen den feinen Sand Borkums spüren. Wer schon einmal in der Karibik war, der weiß – dass hier ist der gleiche Sand! Entlang des Schwarzen Deiches, über den Loopdeelenweg, durch die Greune Stee und den Seedeich mit einem einmaligen Ausblick über das Wattenmeer und die Borkumer-Natur, gelangen Sie zum Ostland. Dort angekommen haben Sie sich eine kleine Mittagspause verdient. Sie können sich gemütlich in ein Cafe, ein Restaurant oder in das Dünenbudje setzten. Mit vollem Magen radelt es sich ja bekanntlich besser. Nun fahren Sie über die Ostfriesenstraße zurück, aber nicht ohne einen Halt bei unserer Aussichtsdüne einzulegen. Stellen die Fahrräder ab und genießen Sie die wunderschöne, atemberaubende Aussicht über Borkums Dünen- und Strandlandschaft. An sonnigen Tagen können Sie sogar bis zur Nachbarinsel Juist schauen. Anschließend führt Sie ein kleiner Pfad in Richtung Strand. Schließen Sie die Augen und genießen Sie das Meeresrauschen, das Zwitschern der Vögel und die Sonnenstrahlen auf dem Körper…

Nach einem kleinen Spaziergang fahren Sie wieder zurück in die Stadt, mit einem kleinen Abstecher beim Alten Leuchtturm vorbei. Anschließend können Sie ihre ausgeliehen

Panoramaausblick vom Neuen Leuchtturm

Panoramaausblick vom Neuen Leuchtturm

en Fahrräder wieder zurückbringen und einen kleinen Bummel durch unsere gemütliche Innenstadt starten. Mit kleinen Souvenirs im Handgepäck können Sie, wenn Sie noch Zeit haben, einen letzten Besuch beim Neuen Leuchtturm einplanen. Die Panoramaaussicht über die gesamte Insel lohnt sich. Wie die Zeit vergeht. Es ist schon wieder Zeit sich auf den Weg zum Bahnhof zu machen um das letzte Schiff zubekommen. Ich hoffe Ihnen gefällt Borkum so sehr, wie uns und Sie kommen bald wieder.

 

 

 

 

Beitrag kommentieren:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

17 + fünf =