Fortbewegung auf der Insel

Auf Borkum gelten saisonale Verkehrsbeschränkungen


Borkum besitzt aufgrund seiner Lage inmitten des Niedersächsischen Wattenmeers ein einmaliges Naturerbe, das es zu bewahren gilt. Zu seinem Schutz können Insulaner und Gäste gleichermaßen beitragen.

Damit Borkum eine „grüne Insel“ bleibt, gelten unter anderem saisonale Verkehrsbeschränkungen, die die Insel in blaue und rote Fahrzonen gliedern, in denen das Autofahren eingeschränkt oder nicht gestattet ist. Den Verlauf dieser Zonen können Sie der Karte im Download-Bereich entnehmen.

Die Beschränkungen dienen dazu, Borkums Aufenthalts- und Erholungsqualität zu verbessern, indem sie die Innenstadt nahezu abgasfreihalten und für ein vermindertes Verkehrsaufkommen sorgen. Dadurch wird auch ein schnelleres Vorankommen zu Fuß oder mit dem Rad ermöglicht.
Außerdem bitten wir die Gäste, die in der blauen Zone wohnen, ihre Unterkunft nicht über die rote Zone zu befahren.

Parkplätze

In der untenstehenden Karte sind neben den Fahrzonen auch die verschiedenen Parkmöglichkeiten der Insel verzeichnet. Parken können Sie u.a.:

  • Am Langen Wasser
  • Oppermannspad
  • Ankerstraße
  • Upholmstraße

Der Parkplatz P1 (Am langen Wasser) kann bis auf Weiteres aufgrund von Sanierungsmaßnahmen nicht genutzt werden.

Parkplatzgebühren

Die Parkplätze Oppermannspad, Ankerstraße und Upholmstraße sind kostenpflichtig. Die Gebühren betragen 2,-€ pro Tag. Kurzzeitparker können für 50 Cent pro Stunde parken. Für Langzeitparker beträgt die monatliche Gebühr 50,-€ oder die jährliche Gebühr 150,-€. Ein Teil der Parkplätze wird für Gewerbetreibende abgetrennt und kann ebenfalls für 150,-€ pro Jahr genutzt werden. Für die Schlüssel zum Parkbügelsystem wird eine Kaution von 20,-€ erhoben.
E-Fahrzeuge sind gänzlich von der Parkgebühr befreit.
Eine Pressemitteilung der Stadt Borkum zur Parkraumbewirtschaftung, befindet sich am Ende der Seite zum Download.

Aber wieso lassen Sie das Auto nicht einmal stehen?

Rund 130 Kilometer Rad- und Wanderwege laden dazu ein, die Borkum zu entdecken. Überall auf der Insel gibt es Fahrradverleihe, bei denen Fahrräder und E-Bikes entliehen werden können.
Auch mit Bussen und Taxen (Tel.: 04922 / 1001) bleiben Sie auf der Insel mobil. Einen Überblick über das Busnetz sowie den aktuellen Fahrplan finden Sie hier. Mit der Borkumer Kleinbahn (Tel.: 04922 / 3090) gelangen Sie vom Hafen in die Inselstadt.

Außerdem erleichtert Ihnen der Kofferservice der Fährgesellschaft AG Ems die autofreie An- und Abreise. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Webseite der AG Ems: www.ag-ems.de.

Personen mit Mobilitätseinschränkungen

Wenn Sie außergewöhnlich gehbehindert sind, können Sie bei Herrn Müller und Herrn Hoffmann im Rathaus für die Dauer Ihres Urlaubes eine Ausnahmegenehmigung für das Befahren des Stadtgebietes erhalten. Diese Genehmigung ist grundsätzlich kostenfrei.

Zeitlich beschränkte Ausnahmegenehmigungen für den Tag der An- und Abreise sind darüber hinaus an den Fahrkartenschalten der AG Ems sowie Borkumer Kleinbahn kostenlos erhältlich.

  • Ansprechpartner bei der Stadt NSHB Borkum:

    Georg Hoffmann (Tel.: 04922/303-224)
    Eike Müller
    (Tel.: 04922 303-225, Fax: 04922 303-288)

    (Quelle des Kartenmaterials: Stadt Borkum)

Saisonverkehrsbeschränkung 2018/2019:

Rote Zone (Fahrverbot ganztags)
vom 16.03.2018 - 31.10.2018 und
vom 26.12.2018 - 04.01.2019

Blaue Zone (Fahrverbot nachts von 21:00 - 7:00)
vom 16.03.2018 - 31.10.2018

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren:

  • Der Gästebeitrag (ehem. Kurbeitrag)

    Wichtig zu wissen: Bitte denken Sie an Ihre Gästekarte! Ohne die Vorlage der Gästekarte kann der Einlass zu den Einrichtungen wie beispielsweise dem Gezeitenland, dem Aquarium, der Spielinsel, dem Neuen Leuchtturm oder zu Angeboten der Kulturinsel leider nicht reibungslos gewährt werden!

  • Inselkarte

    Inselkarte von Borkum

  • Mutter-Kind-Fachklinik Sancta Maria

    Tief durchatmen und entschleunigen – kann man sich Passenderes vorstellen für den Aufenthalt auf Borkum, in der Mutter-Kind-Fachklinik Sancta Maria? Verbinden sich doch mit dem Wort „Insel“ Bilder wie: Abstand vom Alltag mit seinem Lärm und seiner Schnelllebigkeit, der Reizüberflutung, dem Stress...

  • DTV-Klassifizierung

    Über 300 Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Privatzimmer auf Borkum wurden bislang nach den bundeseinheitlichen Kriterien des Deutschen Tourismusverbandes klassifiziert. Sie zeigen nun ihre Qualität anhand der DTV-Sterne im Unterkunftsverzeichnis.

  • Ihr Platz an der Nordsee-Sonne

    Sie sind nicht nur schön anzusehen. Strandkörbe und die typischen Borkumer Strandzelte machen den Strandaufenthalt auch rundum gemütlich. Denn sie schützen vor Wind und allzu starker Sonneneinstrahlung.



Newsletter

Mit unserem Borkum-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden! Wenn Sie ganz automatisch aktuelle Meldungen, Terminhinweise und Angebote per E-Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich hier.

Mit unserem Borkum-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufen! Wenn Sie ganz automatisch aktuelle Meldungen, Terminhinweise und Angebote per E-Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich hier.

Mit Klick auf „Anmelden!" willige ich bis auf Widerruf ein, den Borkum-Newsletter zu erhalten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit sofortiger Wirkung widerrufen, z.B. per Abmeldelink am Ende eines jeden Newsletters.