Durchatmen - die Freiheit atmen

von JuleBootsmann| 15. November, 2019

Jeder kennt es: Eine kurze Pause, einmal durchatmen. Augen schließen und sich ganz auf sich selbst konzentrieren. Die Luft tief einatmen. Merken wie man entspannt. Die Augen öffnen und neue Kraft und ein neues Lebensgefühl bekommen haben. Kurz gesagt: Freiheit atmen.


Borkum hat eine einzigartige Luft. Geborgenheit und Intimität spürt man hier auf der Insel schnell, hier wird man ruhig in mitten der Wogen. Ruhig in mitten der Wogen ist auch der Wappenspruch von Borkum, der original „Mediis tranquillus in Undis” heißt.

Aber was ist so entspannend an Borkum? Ganz klar: Das sich in einem endlosen Kreislauf vor- und zurück bewegende Meer. Es berauscht die Sinne und weitet mit jedem Atemzug die Brust, wodurch das konzentrierte Bewusstsein den freien Gedanken weicht.

Aber nicht nur das Meer ist perfekt um einmal durchzuatmen, die besondere Aura dieser weiten Insel bietet einfach jedem Luft so zu leben, wie es ihm gefällt. Das zeichnet unsere vier Entdeckerwelten aus – Sport, Kultur, Vitalität und Natur. In jedem Bereich gibt es viel zu sehen und zu entdecken. Für Jung und Alt ist alles mit dabei und es gibt viele Aktivitäten, die hier jedem gefallen werden. Ob im historischen Ortskern, im Naturparadies Ostland, in der faszinierenden Dünenlandschaft, im lebendigen Kurviertel oder auf den Kilometerweiten Stränden – hier kann man sich Platz schaffen, um wieder zu atmen.

Aber wo genau einmal durchatmen?
Auf Borkum kann man immer und überall durchatmen. Egal ob es schon auf der Hinfahrt auf dem Meer ist, auf einer Fahrradtour oder bei einem Strandspaziergang –

überall spürt man die salzige Luft auf den Lippen und weiß zu dem Zeitpunkt, dass man angekommen ist. Angekommen auf der schönsten Insel Deutschlands. Auf Borkum.
Schon bei der Fahrt mir der Fähre oder mit dem Katamaran merkt man, wie die Luft immer besser wird. Wenn die Wellen am Schiff zerbrechen und das Meereswasser hochschwappt merkt man, dass man auf dem richtigem Weg ist. Das Meer beobachten und in der Ferne Stück für Stück die Lieblingsinsel erkennen. Spätestens dann ist es Zeit um einmal durchzuatmen.

Borkum ist eine Insel mit Hochseeklima, das bedeutet, dass der Golfstrom und die Westwindzone das maritime Klima bestimmen und für gesunde Luft sorgen. Außerdem ist die Insel pollenarm und aerosolhaltig. Bereits seit 2013 wurde Borkum durch die Europäische Stiftung für Allergieforschung (ECARF) zur ersten allergikerfreundlichen Insel Europas zertifiziert.

Aber wo ist der schönste Ort, um die salzige Luft zu spüren?
Das ist jedem selbst zu überlassen. Mein Lieblingsort, um einmal durchzuatmen sind die Buhnen am Südstrand. Wenn man auf der Buhne bis zum Ende geht, wenn das Wasser schon die Buhne, und somit auch die Füße, überflutet, ist es für mich der perfekte Ort um einmal durchzuatmen. Um zu entspannen. Aber auch wenn man sich auf die Buhne setzt, sodass die Füße leicht im Wasser sind, spürt man, wie frei man ist. Hier kann man die Freiheit atmen. Man kann den Wellen zuschauen, das Salz auf den Lippen spüren und abschalten. Einmal durchatmen.

Beitrag kommentieren:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × zwei =


Newsletter

Abonnieren Sie jetzt unsere elektronischen Grüße von der Insel Ihrer Träume!

Mit unserem Borkum-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufen! Wenn Sie ganz automatisch aktuelle Meldungen, Terminhinweise und Angebote per E-Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich hier.

Mit Klick auf „Anmelden!" willige ich bis auf Widerruf ein, den Borkum-Newsletter zu erhalten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit sofortiger Wirkung widerrufen, z.B. per Abmeldelink am Ende eines jeden Newsletters.