×

Baggern, Pritschen, Singen, Tanzen

Mit den Füßen im Sand und dem Wind im Haar - herrlich!

von Daniela Kastrau | 08. August, 2022

Seit 2020 standen wir in den Startlöchern zu vier wunderbaren Tagen am Strand. Leider machte uns die weltweite Pandemie einen Strich durch die Rechnung und so mussten die Planungen immer wieder verschoben werden. Eine Geduldsprobe für Künstler, Sportler, sämtliche Gewerke und Gäste, die bereits für 2020 die Tickets für das Konzert Max Giesinger & LOTTE an ihrer Pinnwand hängen hatten.


2022 sollte es soweit sein: Die BEACH DAYS BORKUM kamen zurück an den Nordstrand. Seit den Planungen für 2020 hatten wir schon fast nicht mehr daran geglaubt. Viel ist seitdem passiert.

Das lang ersehnte Konzert wurde zweimal verschoben, die angemietete Tribüne war nicht mehr verfügbar und es müsste komplett umdisponiert werden, die gesamte Eventbranche hat gelitten und in den letzten Jahren viel Personal verloren und auch in der deutschen Beachvolleyball-Szene gab es Neuerungen. So konnten wir erstmals Austragungsort für die neue nationale Beachvolleyballserie „Rock the Beach“ bei den Beach Days Borkum werden und Spitzensportler des deutschen Beachvolleyballs am Strand spielen sehen, die um Punkte für die Deutsche Meisterschaft kämpften. U.a. bespielte Olympiasiegerin Kira Walkenhorst gemeinsam mit Teamkollegin Anna Lena Grüne den Center Court, in dem am Vorabend noch das große Live-Konzert stattgefunden hatte.

Auf Borkum wird seit knapp 30 Jahren Beachvolleyball gespielt und der NWVV prägt weiterhin das Beachvolleyballbild am Strand von Borkum. Nun kam der DVV dazu – mit 16 Frauen- und Männerteams und insgesamt 10.000 Euro Preisgeld. Mit den „Rock the Beach“ Finalspielen hatten die BEACH DAYS BORKUM einen sportlichen Höhepunkt und einen spannenden Abschluss. Die Titel der nationalen Beachvolleyballserie sicherten sich am Nordstrand Anna Behlen/Sarah Schneider (5, Beach Me/ETV Hamburg) und Bennet Poniewaz/David Poniewaz (FC Schüttorf 09). Die sportlichen Leistungen und Matches waren beeindruckend und spannend zu beobachten. Hand in Hand heizten Moderator und DJ das Publikum ein und selbst ein Livestream aller Spiele mit Sportdeutschland.tv hat nicht gefehlt! Nach zwei wunderbaren sonnigen Tagen und besten Spielbedingungen verlangte der Finaltag den SpielerInnen alles ab – Regen und Wind, ein genauso typischer Sommertag an der Nordsee wie die entspannt sonnigen Tage zuvor. Einfach nur etwas anders.
Mit der Siegerehrung im strömenden Regen, einem Katamaran-Ausfall für die rückreisenden SpielerInnen und den erschwerten Wetterbedingungen für alle helfenden Abbau-Hände wurde es am Sonntag alles andere als langweilig. Wenn man die Tage kurz zusammenfassen mag: Borkum konnte endlich mal wieder vier bunte Tage am Strand erleben – und viele haben eben diese entspannte Stimmung genossen!

Rock the Beach - Borkum 2022_(c)HochZwei_Malte Christians

Rock the Beach – Borkum 2022
Anna-Lena Grüne / Kira Walkenhorst, Sarah Schneider / Anna Behlen , Sandra Ferger / Christine Aulenbrock
Armin Dollinger / Paul Becker, David Ponieważ / Bennet Poniewaz, Robin Peschl / Thomas Schmidt

Doch beginnen wir von vorne. Erstmals begannen die BEACH DAYS BORKUM an einem Donnerstag. Mit einer Silent Disco für Kinder und abends auch für Erwachsene. Ich wusste gar nicht, wie entspannt, laut und schief man mitsingen kann, wenn nach Außen keine Musik zu hören ist. Und das mit drei unterschiedlichen Musikrichtungen – ein Riesenspaß nicht nur für Groß und Klein, sondern auch für alle auf dem Gelände, egal ob mit oder ohne Kopfhörer 😉

BeachDaysBorkum_SilentDisco_Kinder_(c)MoritzKaufmann BeachDaysBorkum_SilentDisco_(c)MoritzKaufmann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Während die ersten Beachvolleyball-Spiele auf den Nebencourts am Freitag starteten, wurde der Center Court mit vereinten Kräften für das abendliche Konzert vorbereitet. Als wir das erste Mal die Schlange von dem Einlass bis hoch auf die Promenade sahen, verschlug es uns zunächst die Sprache. Dann die Erleichterung – die Schlange blieb in Bewegung und der Einlass konnte wie geplant umgesetzt werden – begleitet von der wunderbaren Stimme von Gregor Hägele. Seine Songs „Paracetamol“ und „Zuckerschock“ durften nicht fehlen – der perfekte Start in den Abend! LOTTE zog alle im Anschluss in ihren Bann. Ihre natürliche Art, die sanfte und zugleich kraftvolle Stimme, ihre emotionalen Lieder – Borkum lag ihr zu Füßen. Ein Höhepunkt war in jedem Fall das Duett von LOTTE und Max Giesinger „Auf das was da noch kommt“, welches sie im Jahr der ursprünglich geplanten BEACH DAYS BORKUM 2020 herausgebracht hatten. Ein Power-Duo! Und als Max Giesinger seine Hits vor dem Sonnenuntergang anstimmte, war es einfach nur schön. Ein großer Dank an alle auf, hinter und neben der Bühne, die diesen Abend so unvergesslich gemacht haben! Und Borkum hat passend dazu die schönste Fototapete herausgeholt, die ein Konzert begleiten kann.