×

Der "Tag des Meeres" auf Borkum

Ein Interview mit Claudia Thorenmeier vom Nordsee Aquarium Borkum

von Dennis Möller | 04. Juni, 2024

Am 8. Juni wird weltweit der „Tag des Meeres“ gefeiert. Natürlich bietet das Nordsee Aquarium auf Borkum eine hervorragende Kulisse, um diesen Tag besonders zu gestalten. Claudia Thorenmeier ist seit dem 1. Juli 2023 Betriebsleiterin der Einrichtung und kümmert sich mit Maria Oetjen um die Tiere aus der Nordsee - und die Aufklärung über diesen Lebensraum. Wir haben mit ihr gesprochen.


Claudia Thorenmeier vom Nordsee AquariumMoin Claudia, deinem großen Interesse gilt die Natur, besonders die Borkumer Natur. Was hat dich an diesem Lebensraum so fasziniert? 

Seit den Inselurlauben in meiner Kindheit bin ich sehr gerne am Meer und auf Inseln. Speziell die Borkumer Natur bietet auf kleinem Raum verschiedene Landschaften mit unterschiedlichen Pflanzen und Tieren. Man hat unter anderem tolle Möglichkeiten Vögel zu beobachten und jeder Strandspaziergang bringt neue Funde. 

 

Du hast den Vorsitz beim Freundeskreis des Aquariums und bietest dort Führungen an, bist Buchautorin und hältst Vorträge. Allein diese Tätigkeiten sind schon ein Fulltimejob. Wie bleibt da noch Platz für Familienzeit? 

Natürlich bleibt noch Zeit für die Familie! Meine drei Kinder sind inzwischen aber größer und gehen zunehmend eigene Wege. Früher waren wir aber oft alle zusammen in der Borkumer Natur unterwegs. 

 

Seit Juli 2023 hast du hauptberuflich die Stelle als Betriebsleiterin des Nordsee Aquariums angenommen. Woher kommt dein starkes Interesse an der Unterwasserwelt? 

Für mich waren Strandfunde schon immer spannend, weil das Meer hier Interessantes aus seiner Tiefe anspült. Ein kleiner Einblick also in die Unterwasserwelt, die man auch im Nordsee-Aquarium beobachtenInnenansicht vom Nordsee Aquarium Borkum mit Becken auf der linken und rechten Seite kann und die mich immer wieder mit ihren vielen unterschiedlichen Lebensformen, erstaunlichen Überlebensstrategien und wunderschönen Geschöpfen (Quallen, bunten Fischen, bizarren Seeigeln usw.) fasziniert. Deshalb habe ich mich auch während meines Biologie-Studiums mit Meeresbiologie auf Helgoland und in Wales befasst. 

 

Welche besonderen Herausforderungen siehst du in deiner neuen Position? 

Die Pflege der Aquarien und die Versorgung der Bewohner ist sehr aufwendig ebenso wie die Beschaffung neuer Tiere und Pflanzen für die Becken. Da lerne ich gerade viel von Maria und Ihno Oetjens reichem Eine Qualle im Nordsee Aquarium BorkumErfahrungsschatz aus ihrer jahrzehntelangen Tätigkeit im Aquarium. Im Aquarium können wir Gästen und Borkumern einen Blick in die Unterwasserwelt rund um die Insel ermöglichen und sie für die Schönheit und den Schutz der empfindlichen Natur der Nordsee und des Wattenmeeres begeistern. Gerne würde ich weitere naturkundliche Angebote entwickeln, um das Wissen über die Natur zu fördern und der Ausbeutung und Zerstörung der Meere entgegenzuwirken. 

 

Du bist viel in der Natur unterwegs. Gibt es einen Ort auf Borkum an dem du besonders gerne bist, an dem du abschalten kannst? 

Besonders gerne bin ich ganz im Osten der Insel unterwegs und genieße die weite, fast menschenleere Dünen-, Strand- und Salzwiesenlandschaft. 

 

Gemeinsam mit dem Freundeskreis Nordsee-Aquarium lädt die Nordseeheilbad Borkum GmbH von 10.00 bis 17.00 Uhr alle Borkumer und Gäste ein das Nordsee Aquarium zu besuchen. Vor Ort können alle Besucher besondere Taschen bedrucken oder Vorträgen von Greenpeace lauschen. Zusätzlich findet eine eigenständige Rallye für Jung und Alt quer durch das Aquarium. Bei einem Gewinnspiel vor Ort gibt es eine einmalige und nicht käuflich erwerbbare Jahreskarte des Nordsee Aquariums, eine Patenschaft für einen Katzenhai und eine Thermosflasche im Borkum-Design zu gewinnen. Neben Bildern und den Ausstellungsstücken werden auch Kurzfilme gezeigt.

Wer mehr über das Nordsee Aquarium und die Geschichten „dahinter“ erfahren möchte, der kann gerne auf einige unserer älteren Blogartikel zurückgreifen. So berichteten wir bereits über die Katzenhaiauswilderung und die Aufzuchtprojekte.

Alle weiteren Infos zu den Bewohnern und den Öffnungszeiten, gibt es auf der Homepage unter https://www.borkum.de/nordsee-aquarium/.

  • Blick ins Becken des Nordsee Aquariums Borkum. Vorne: Gestreifter Seewolf / hinten: Blaumäulchen / oben rechts: Franzosendorsch / oben links: Goldstrieme
  • Ein Blick ins Becken des Nordsee Aquariums auf Borkum. Schmarotzerrose
  • Blauer Hummer im Becken
  • Schlangenstern im Becken des Aquariums
  • Mehrere Gelege des Katzenhais
  • Blick ins Becken des Nordsee Aquariums Borkum. Zu sehen sind Seedahlien
  • Diogenes Einsiedlerkrebs im Becken

Beitrag kommentieren:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

1 × zwei =