170 Jahre Nordseebad Borkum

Vom geteilten Eiland zum „schönsten Sandhaufen der Welt“


Herzlichen Glückwunsch, Borkum! Die größte der sieben Ostfriesischen Insel feiert in diesem Jahr seinen 170-jährigen Status als Nordseebad. Das beliebte Urlaubsreiseziel für mehr als 300.000 Übernachtungsgäste aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland, hat eine bewegende aber auch zugleich beeindruckende Geschichte hinter sich. Wie wurde aus der einst zweigeteilten Insel, der „schönste Sandhaufen der Welt“?

Um die im Jahr 1850 erfolgte Ernennung zum Nordseebad nachvollziehen zu können, muss man noch einige Jahre in die Vergangenheit springen. Bevor der Landchirurg Dr. Johannes Ripking 1838 von der königlich-hannoverschen Regierung 1838 als Inselarzt verpflichtet wurde, stand die Wirtschaft Borkums unter keinem guten Stern. Die Insel war noch in zwei Teile getrennt, nur bei Niedrigwasser erreichten die Bewohner des Ostlands den anderen Teil der Insel. Zusätzlich brachte der englisch-niederländische Seekrieg den Walfang zum Erliegen. Daraus resultierte ein deutlicher Einwohnerrückgang von 752 Insulanern (1780) auf 425 im Jahr 1817. Die Haupteinnahmequelle war die Landwirtschaft, besonders die Viehzucht. Erst ab 1835 besuchten wenige Erholungssuchende die Insel in den Ferien. Eine touristische Infrastruktur war noch gar nicht gegeben und so brachten die ersten Gäste ihre Betten, Geschirr und Lebensmittel einfach selbst mit.

„Bei Mutter Visser“

Dr. Ripkings Nachfolger, der Chirurg Ferdinand Friedrich Rhode, der 1850 seinen Dienst als Inselarzt antreten durfte, erkannte direkt zu Beginn das Potential und die heilsame Kraft Borkums. Wie sein Vorgänger warb er ebenfalls mit Artikeln sowie Anzeigen auf dem Festland für seine neue Wirkungsstätte. Einen kleinen Seitenhieb gegen den höfischen Nachbarn aus Norderney, der seit 1800 das Siegel „Seebad“ tragen darf, konnte sich Rhode in seinen Veröffentlichungen nicht verkneifen: „Hier lebt man für wenig Geld gut und ungeniert; hier fühlt man den Druck der sogenannten Etikette nicht; hier kleidet sich ein jeder wie es ihm beliebt“, schrieb der Chirurg. Diese Artikel und die erstmals veröffentlichten Kurgastliste sorgten dafür, dass 1850 rund 252 Badegäste die Insel besuchten. Dies sollte zeitgleich das Gründungsjahr des Seebades Borkum sein und die Erfolgsgeschichte nahm fortan Fahrt auf. Das Potential des Bädertourismus erkannt, entwickelte sich nicht nur die Insel in den folgenden Jahren rasch weiter, auch ihre Einwohner lernten dazu. 1852 errichtete Gastwirt Jan H. Visser neben seinem Haus in der heutigen Wilhelm-Bakker-Straße ein Sommerzelt und nannte es „bei Mutter Visser“. Dort wurden erstmals warme Mahlzeiten angeboten. Ein Fußweg von der Ortsmitte zum Weststrand und ein Holzschuppen zum an- und Umziehen verbesserten die touristische Infrastruktur. Der Ostfriesischen Landschaft war das sogar ein Zuschuss von 50 Thalern wert. Nicht nur auf der Insel wurde der Tourismus immer wichtiger, auch auf dem Festland tat sich einiges. So wurde 1856 die Eisenbahnstrecke zwischen Rheine und Emden von der „Hannoverschen Westbahn“ in Betrieb genommen und brachte vermehrt Gäste aus dem Rheinland und Westfalen nach Emden. Ab 1857 setzten sie von dort mit Dampfschiffen über. Da der Hafen erst 1888 erbaut wurde, legten die Schiffe so nah es ihnen möglich war am Südstrand an und bootete die Gäste mit Booten sowie Kutschen aus.

Erste behördliche Badekommission ab 1861

Während die Anfangszeit eher schleppend verlief, ging es anschließend umso schneller. Die steigenden Gästezahlen sowie die bessere Anbindung sorgten dafür, dass der Sohn des vormaligen Amtsvogtes Uhlenkamp ein Hotel mit Restauration erbaute. Weitere Hotels und gastronomische Angebote sollten folgen. Der Wandel von der Landwirtschaft zum Tourismus als Lebensgrundlage war erfolgt, die Lebensraumgestaltung ging mit der neuen Einnahmequelle Hand in Hand. Bereits 1861 wurde die erste behördliche Badekommission gewählt und brachte Ordnung in den Wirtschaftszweig „Tourismus“. Sie bestimmte beispielsweise die Preise der Gästezimmer nach Lage und Ausstattung und erstellte so eine Angebotsliste. Auch die Gebühren für Badekarren, Badezelte sowie die Reinigung für Badewäsche wurden von ihr bestimmt. Mit der Eröffnung des ersten Hotels stiegen auch die Gästezahlen. 1865 verbrachten bereits 1.024 Menschen ihren Urlaub auf Borkum, 1871 stieg die Anzahl auf 1.422. Mit der Inbetriebnahme des Hafens 1888 entwickelte sich auch die Gästeanzahl kontinuierlich positiv. 1893 konnte erstmals die 10.000er-Marke geknackt werden, zwölf Jahre später hat sich die Anzahl der Badegäste bereits verdoppelt. Dieser Besucherstrom ist nicht zuletzt der gestiegenen Attraktivität zu verdanken. Die Badekommission machte einen hervorragenden Job und schuf stets neue Angebote. So darf sie sich bis heute das musikalische Angebot im Musikpavillon, die Unterstützung bei der Errichtung der Milchbuden sowie der Wandelhalle inklusive -bahn auf die Fahne schreiben und setzte so einen gesellschaftlichen Schwerpunkt, der die untere Promenade am heutigen Nordstrand sein sollte. Hotels im Stile der Bäderarchitektur gliederten sich in das wachsende Kurviertel hervorragend ein.

 Stadt, NBG und Borkumer Vereine arbeiten Hand in Hand

Erst die Kriegsjahre sollten den schwungvollen Gästestrom zum Erliegen bringen. Aber bereits zwei Jahre nach Ende des 2. Weltkriegs durfte sich Borkum erstmal über mehr als 30.000 Besucher sowie die Eröffnung zahlreicher Beherbergungsbetriebe, Restaurants und Kneipen freuen. Als 1968 die erste Autofähre „Rheinland“ in Betrieb genommen wurde, stiegen die Gästezahlen erneut rasant von ca. 71.000 bis 1975 erstmalig über 100.000 Urlauber, die nach Borkum reisten. Das kulturelle Angebot im Haus des Kurgastes, der heutigen Kulturinsel, zog die Urlauber in seinen Bann. Roy Black, Roberto Blanco oder Rudi Carrell gaben sich die Klinke in die Hand und gaben vor begeisterten Anhängern Konzerte. Das 1970 errichtete Meerwasser-Wellenbad am Standort des heutigen Gezeitenlandes, die Eröffnung des Nordsee-Aquariums sowie des Kinderspielhauses sorgen bei typisch norddeutschem Schietwetter für genügend Unterhaltung auch abseits des Strandes. Durch Trainingslager von Fußball-Bundesligisten, den Beach Days Borkum, dem Holi Festival, verschiedene Strandparties, kulturelle Feste, Beachvolleyballturniere oder Strandsegelregatten, veranstaltet und unterstützt durch die vielen verschiedenen Borkumer Vereine und der Nordseeheilbad Borkum GmbH, hat die Insel bis heute eine große Anziehungskraft. Das Resultat: 2017 konnte die Besucherzahl von 300.000 erstmalig erreicht werden. Mit dem ambitionierten Projekt „Borkum 2030 – Borkum als klimaneutrale Insel“ hat sich das Eiland in den jüngsten Jahren einen Namen über die deutschen Grenzen hinweg gemacht, darf sich dank großen Engagements seitens der Stadt und ihrer Tochter, der NBG, und der engen Zusammenarbeit mit den Insulanern über viele Förderprojekte und Modernisierungen freuen. Der Kern jedoch, die weiten Strände und die teils unberührte Natur, wird immer Borkums Charakter bleiben und symbolisieren. „In all unseren Projekten sehen wir es als unabdingbar, die Borkumer Kultur sowie die Historie der Insel mit aufzunehmen und in den Vordergrund zu stellen. Sei es die Bäderarchitektur, die inseltypische Flora und Fauna oder die Vereine mit ihrer gelebten Tradition. Ohne Borkums Vergangenheit können wir die Zukunft nicht angehen. Sie ist Teil unserer Identität und damit wichtiger Baustein für die Gestaltung unserer Lebensqualität“, sagt Göran Sell, Geschäftsführer der NBG.

Quelle Bild: Heimatverein Borkum

  • Vom geteilten Eiland zum „schönsten Sandhaufen der Welt“

    170 Jahre Nordseebad Borkum

    Herzlichen Glückwunsch, Borkum! Die größte der sieben Ostfriesischen Insel feiert in diesem Jahr seinen 170-jährigen Status als Nordseebad.

  • Treffpunkt am 20.09.2020 um 10.00 Uhr am Ende des Teerdeichs

    Küstenreinigung auf Borkum

    Jede helfende Hand ist gern gesehen, egal ob Borkumer oder Gast! Müllsäcke werden gestellt. Auf Grund der Corona-Pandemie müssen jedoch Handschuhe und Mundschutz selbst mitgebracht werden.

  • NBG macht sich fit für die Saison

    Schrittweise Betriebsfortführung

    Über die Pfingsttage durfte sich die Nordseeheilbad Borkum GmbH in diesem Jahr erstmals über eine im Rahmen der Corona-Verordnung spürbar gefüllte Insel freuen.

  • Corona-Krise und die Auswirkungen auf die Tourismuswirtschaft

    Corona-Krise im Tourismus Borkum

    Das Coronavirus bringt die Welt zum Stillstand. Bars, Einzelhandel, Kultur- und Veranstaltungsgebäude u.v.m. wurden mit einem Erlass vom 16. März vorerst geschlossen, öffentliche Veranstaltungen...

  • Unterstütztung lokaler Betriebe durch Gutscheinverkauf

    Borkumer Initiative #wirsindborkum

    Die Corona-Krise trifft auch die Ostfriesische Insel Borkum als touristische Destination hart.

  • "Up ein Word bi de Nordseeheilbad Borkum GmbH - Laat uns prooten“

    Gesprächsrunde der Geschäftsführung

    Auf ein Wort mit der Nordseeheilbad Borkum GmbH - offene Gesprächsrunde der Geschäftsführung.

  • Schulungsangebot für interessierte Unternehmen

    ECARF-Rezertifizierung in 2020

    Am 12. und 13. Februar 2020 bietet das ECARF Institut mit Unterstützung der Nordseeheilbad Borkum GmbH Schulungen für alle interessierten Unternehmen an.

  • Auswertung von Travelcircus

    Borkum 3. beliebteste Kleinstadt

    Einer Auswertung des Online-Reiseportals Travelcircus zur Folge, gehört Borkum zu den beliebtesten Fotomotiven auf dem Bildernetzwerk Instagram.

  • Einnahmen gehen an die Borkumer Junior Ranger

    Ruhrpotthelden spielen gegen TuS

    Fußball spielen und dabei ganz einfach Gutes tun – das ist für die Ruhrpotthelden Ehrensache.

  • Wissenschaft im Container auf Borkum

    Uni lädt zum Science Camp ein

    Hochschule trifft Hochseeklima! Mit einem Event-Container wird die Hochschule Emden/Leer vom 21. Juli bis zum 9. August Wissenschaft zum Anfassen auf der Insel Borkum präsentieren.

  • Vorfreude auf 2020 bereits jetzt riesig

    Beach Days Borkum 2019

    Drei Tage Musik, Beachvolleyball und Party fanden gestern ihren Abschluss am Borkumer Strand Nordbad.

  • Borkum siegt im Travelbook-Voting

    Deutschlands schönste Insel

    Die Gäste haben entschieden. Laut einer Umfrage des Online-Reiseportal „Travelbook“ ist Borkum die schönste Insel Deutschlands.

  • Segler stehen vor Herausforderung

    Borkum–Helgoland-Regatta

    Bereits zum sechsten Mal kommen passionierte Seglerinnen und Segler auf Borkum zusammen, um die Strecke Borkum-Helgoland-Borkum zu fahren.

  • Die „Prinz Heinrich“ wieder unter Dampf

    Rückkehr nach Borkum

    Nach fast 60 Jahren kehrt das Dampfschiff „Prinz Heinrich“ nach Borkum zurück. Seit 2005 hat sich der ehrenamtlich tätige Verein „Traditionsschiff e.V.“ um die Restaurierung bemüht.

  • Mit den Topacts Pohlmann und Michael Schulte

    BEACH DAYS BORKUM 2019

    Vom 5. bis zum 7. Juli gibt es auf dem „schönsten Sandhaufen der Welt“ ein hochwertiges Top 10+ Beachvolleyballturnier, ein Konzert der deutschen Künstler Pohlmann und Michael Schulte sowie eine Beachparty.

  • Camps, Turniere und Veranstaltungen rund um die beliebte Sportart

    Beachvolleyball-Mekka Borkum

    Seit 25 Jahren gilt die Nordseeinsel Borkum als eines der beliebtesten Beachvolleyballreviere Deutschlands.

  • Die Insel aus Gästeperspektive erleben

    Instagram Takeover „#MeinBorkum“

    Das Bildernetzwerk Instagram ist mit über 1 Milliarde Nutzern weltweit eines der beliebtesten Social Media Plattformen überhaupt.

  • Traditionelle Kurmusik in neuem Gewand

    „Musik & Meer“ wird fortgeführt

    Seit über einem Jahrhundert gehören Kurkonzerte zum festen Bestandteil des kulturellen Unterhaltungsprogramms auf der Nordseeinsel Borkum – und locken jährlich Tausende Zuhörer an den Musikpavillon auf die Promenade.

  • Rezertfizierung der i-Marke

    Tourist-Information ausgezeichnet

    Die Borkumer Tourist-Information wurde erneut vom Deutschen Tourismusverband e.V. (DTV) mit der i-Marke ausgezeichnet.

  • Erfolgreiche Rezertifizierung in 2017

    Zertifizierter Thalasso-Standort

    Das im September 2014 verliehene Zertifikat als erste Thalasso-Region Europas stand in diesem Jahr erneut auf dem Prüfstand.

  • Glatthai gefunden

    Neuzugang im Nordsee-Aquarium

    Am letzten Tag des Jahres 2018 hatte ein gerade geborener Nördlicher Glatthai den falschen Kurs genommen und sich Richtung Dünendeckwerk verirrt.

  • Nordseeheilbad Borkum mit Zertifikat ausgezeichnet

    Auszeichnung für Borkum

    Insgesamt 45 Qualitätszertifikate wurden vom Niedersächsischen Staatssekretär aus dem Ministerium Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Dr. Bernd Lindner, an Betriebe touristischer Dienstleistung vergeben.

  • Borkum gehört zu den Top-Kurorten in Deutschland

    FOCUS-Recherche

    Eine umfangreiche Recherche des Magazins „FOCUS-Gesundheit“ zählt Borkum zu den besten 80 Kur- und Heilbädern Deutschlands.

  • Die Weltelite zu Gast auf Borkum

    Kitebuggy World Championship 2018

    Die Ostfriesische Insel Borkum wird ab dem 29. September wieder zur Heimat vieler Windsportler und -fans.

  • (Gastbeitrag von Sidrah/Waterlogic)

    Sechs unberührte Strände

    Sidrah informiert Waterlogic, einen Anbieter von Wasserspendern, über die Bedeutung des Wasserschutzes und veranschaulicht die verheerenden Auswirkungen der menschlichen Bevölkerung auf einige der beliebtesten Reiseziele

  • Zwei Jungtiere im Nordsee-Aquarium

    Der Stör kehrt zurück

    Am 16. August 2018 werden zwei Jungstöre im Aquarium Borkum begrüßt.

  • Technische Störungen

    Störungen auf borkum.de

    Aufgrund eines technischen Problems beim Provider, welches auch das Backup betrifft, ist die Webseite www.borkum.de seit Sonntag nicht mehr verfügbar gewesen.

  • Beach Days Borkum

    Beach Days Borkum – 17.-19. August

    Die Premiere der BEACH DAYS BORKUM war ein großer Erfolg. Die Nordseeinsel bot ein hochklassiges Top 10+ Beachvolleyballturnier, ein unvergessliches Konzert von Johannes Oerding sowie eine tolle Strandparty.

  • Nordseeheilbad Borkum GmbH an Bord der BORKUMRIFF

    Borkum - Hamburger Hafengeburtstag

    Die Nordseeheilbad Borkum GmbH reist gemeinsam mit dem Feuerschiff BORKUMRIFF zum 829. Hafengeburtstag nach Hamburg.

  • Die natürliche Veränderung der Inselform

    Das Nordbad bewegt sich

    Auf Borkum erlebt man an vielen Stellen der Insel die Dynamik des Wattenmeeres direkt vor der Haustür.

  • Die Nordseeinsel Borkum überzeugt Gäste mit zahlreichen Vorzügen

    Presse-Information zur ITB 2018

    Borkum ist die größte der Ostfriesischen Inseln und zählt mit rund 2,5 Millionen Übernachtungen zu einem der beliebtesten Urlaubsziele in Deutschland.

  • Nachwuchs an der Strandpromenade

    Zuchterfolge im Nordsee Aquarium

    Neben der Beheimatung und Ausstellung von Pflanzen, Fischen und Tieren aus der Nordsee, machte sich das Nordsee Aquarium auf Borkum zuletzt auch einen Namen als Zuchtstation verschiedener Arten.

  • Musik & Meer-Konzerte vor der Kulisse der Nordsee

    Kurmusik ab 2018 mit neuem Konzept

    Die bei Gästen und Insulanern gleichermaßen beliebte Kurmusik am Musikpavillon erhält einen neuen Anstrich.

  • Borkum gehört zu den Top-Kurorten in Deutschland

    FOCUS-Recherche

    Eine umfangreiche Recherche des Magazins „FOCUS-Gesundheit“ zählt Borkum zu den besten 79 Kur- und Heilbädern Deutschlands und verleiht der Nordseeinsel in der aktuellen Ausgabe 08/17 das „TOP Kurort 2018 FOCUS-Qualitäts

  • Borkum schneidet hervorragend ab

    Umfrage zur Well-Aktiv-Woche 2016/2

    Im Rahmen der BKK Well-Aktiv-Woche führte der Gesundheitsservice Management GSM GmbH eine freiwillige Online-Befragung unter den Teilnehmenden durch. Die Ergebnisse bescheinigen allen 19 Orten gute bis sehr gute Noten.

  • Borkum belegt den dritten Platz

    Die schönsten deutschen Kleinstädte

    Borkum ist nicht nur ein wunderschönes Eiland und die größte der sieben Ostfriesischen Inseln, sondern gehört auch zu den schönsten deutschen Kleinstädten.

  • Erlebnis- und Wellnessoase mit Meerblick

    Gezeitenland

    Das Gezeitenland auf Borkum steht für eine Vielzahl an Freizeit- und Wohlfühlangeboten für Jung und Alt

  • Borkum 2030 geht weiter

    Borkum 2030 geht weiter

    Mit dem Leitbild "Borkum 2030" sind wichtige Grundlagen für die zukünftige Entwicklung der Insel erarbeitet worden.

  • Wurf-Meeting der Damen Elite auf Borkum

    Wurf-Meeting der Damen Elite auf Bo

    Eine schönere Kulisse ist schwer zu finden. Breiter Sandstrand wohin das Auge reicht, der Wellenschlag als Hintergrundmusik und immer einen Hauch von Meersalz in der Nase.

  • Neue Attraktion im Gezeitenland

    Neue Attraktion im Gezeitenland

    Unsere Füße gehören wohl zu den am meisten beanspruchten Teilen des Körpers - Mit ihnen gehen wir durchs Leben.

  • Erfolgreiche Thalasso-Rezertifizierung

    Erfolgreiche Thalasso-Rezertifizier

    Das im September 2014 verliehene Zertifikat als erste Thalasso-Region Europas stand in diesem Jahr erneut auf dem Prüfstand.

  • Netfficient

    Netfficient

    Seit den 1970ern zeigt das „Nordsee-Aquarium Borkum“ seinen Besuchern die Lebensräume und die biologische Vielfalt der Nordsee.

  • Sanierungsarbeiten abgeschlossen

    Sanierungsarbeiten abgeschlossen

    Die mit einem sechsstelligen Betrag bezifferten Sanierungskosten bezogen sich insbesondere auf die Erneuerung der seitlichen Anlegeflächen, den sogenannten Fenderbrettern.

  • Fahrwassertonne geborgen

    Fahrwassertonne geborgen

    Die armdicken Ketten der roten Tonne mit der Bezeichnung R2, konnte den Kräften der Flut nicht standhalten und löste sich von ihrer Position in der Osterems.

  • überreicht Mehrgenerationenstrandkorb

    NSHB Borkum GmbH

    Barrierefreiheit seit Jahren ein wichtiges Thema vieler Tourismusdestinationen. Auch auf Borkum passt man sich dem demografischen Wandel an.

  • Wirtschaftsbetriebe erweitern kostenloses WLAN Angebot

  • Präsentationen Borkum 2030

    Präsentationen Borkum 2030

    Nach der Präsentation des Tourismuskonzeptes "Borkum 2030" und den daraus resultierenden Projekten und Maßnahmen vor rund 250 interessierten Borkumern, können die Präsentationen von Geschäftsführer Göran Sell sowie Kur-

  • Gipfeltreffen 2015

    Gipfeltreffen 2015

    Als stellvertretende Bürgermeisterin begrüßte Frau Dr. Monika Harms die Anwesenden und betonte noch einmal die Rolle der Politik in diesem Prozess und die Wichtigkeit der Involvierung der Bürgerinnen und Bürger.


Newsletter

Abonnieren Sie jetzt unsere elektronischen Grüße von der Insel Ihrer Träume!

Abonniere unseren Newsletter
Mit Klick auf „Newsletter anmelden" willige ich bis auf Widerruf ein, den Borkum-Newsletter zu erhalten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit sofortiger Wirkung widerrufen, z.B. per Abmeldelink am Ende eines jeden Newsletters.